Banner, 300 x 250, mit Claim


Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2022
A Chance For Metal Festival 2022

Area 53 Festival 2022

Wacken Open Air 2022

Wolvennest - V.O.I.D.

Review von Krümel vom 30.06.2018 (3817 mal gelesen)
Wolvennest - V.O.I.D. Die Belgier WOLVENNEST liefern mit "V.O.I.D." ihren zweiten Langspieler ab. Kirby Michel (Gitarre), De Backer Marc (Gitarre), Von Burtle Corvus (Gitarre), Sharon Shazzula (Vocals & Keys), John Marx (Bass) und Bram Moerenhout (Drums) haben darauf sechs - davon vier über zehnminütige - Songs gepackt, die man als ätherischen Black Metal mit weichem Sound und dichten Akkordfahnen, die sich durch Samples und Effekte anreichern, beschreiben kann. Das über einstündige Material ist kaum aggressiv, dafür umso okkult-verschwurbelter und wirkt ein bisschen wie verdrogte Soundexperimente der 70er Jahre. Die drei Stromgitarren hallen kratzig nach, die Drums sind recht minimalistisch gehalten und die Keyboards und Samples tun ihr Übriges, um dem Ganzen einen recht unheimlichen Charakter zu verpassen. "V.O.I.D." ist definitiv kein Gute-Laune-Stoff, sondern ich denke WOLVENNEST wollen bewusst dunkel, undurchdringlich und nervenzerrend wirken.

Gesamtwertung: 6.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Silure
02. Ritual Lovers
03. Void
04. L'Heure Noire
05. The Gates
06. La Mort
Band Website: www.facebook.com/wolvennestband
Medium: CD
Spieldauer: 68:07 Minuten
VÖ: 01.07.2018

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

05.03.2021 Temple(8.5/10) von Dead_Guy

30.06.2018 V.O.I.D.(6.0/10) von Krümel

27.02.2017 Wolvennest(10.0/10) von T.Roxx

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!
Banner, 160 x 600, mit Claim