Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Riddle Of Steel 2021

Oraculum - Always Higher

Review von grid vom 22.09.2017 (2277 mal gelesen)
Oraculum - Always Higher Die chilenischen Deather ORACULUM bewegen sich im Dreijahresrhythmus. 2011 gegründet, dauerte es bis 2014 die ersten Arbeitsnachweise erbracht wurden, nämlich die Single "Vestigia Flamae" und die EP "Sorcery Of The Damned". Nun dreht sich die zweite EP "Always Higher" und die bietet drei neue Songs und ein POISON-Cover.

Mit einem schwarzmetallisch-düsterem Intro beginnt "Always Higher" und führt für knapp zwei Minuten auf eine falsche Fährte, denn mit 'Lex Talionis' folgt eine Death-Abreibung, die klar und ungekünstelt ausfällt, aber nachwirkungsfrei bleibt und lediglich das Prädikat Standard verdient. 'Semper Excelcius' ist ein deutlich verbessertes Geschoss, nicht nur wegen des rüpeligen Knüppelparts, sondern auch wegen der treffenderen Melodik. An POISONs 'Sphinx' arbeiten sich die Chilenen sauber ab, betonen Rasanz als auch Slow-and-heavy-Motion und spendieren dem Song neben mehr Wumms noch neunzig Sekunden mehr Lebenszeit und hinterlassen mit dem Cover den besten Eindruck. Was heißt das?

ORACULUM wissen wie's geht, sollten aber an Profil und Finesse der Songs arbeiten, damit beim nächsten Wiederhören die Wertung higher ausfällt.

Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Exeunt
02. Lex Talionis
03. Semper Excelcius
04. Sphinx (POISON-Cover)
Band Website:
Medium: EP
Spieldauer: 21:18 Minuten
VÖ: 15.09.2017

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

22.09.2017 Always Higher(7.5/10) von grid

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!