Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Riddle Of Steel 2021

Summon - Aesthetics of Demise

Review von grid vom 30.06.2017 (2592 mal gelesen)
Summon - Aesthetics of Demise "Aesthetics Of Demise" heißt der pechschwarze Batzen, den die Portugiesen SUMMON zum Einstand als Tape in die Runde reichen. Geboten wird Obscure Death Metal. Fünf Brocken schleppen sich aus den Boxen und verbreiten eine gewaltig aufs Gemüt drückende klaustrophobische Atmosphäre, die auf doomigen Füßen steht und massive Gitarrenwände stemmt, in die messerscharfe Saiten ein netzfeines Melodienmuster schneiden. Hypnotisierende Schleifen, mit Tendenz zum Funeral Doom (jedoch nie so lahm), ziehen alles in die Tiefe. Der verhallte, tiefe Gesang dringt wie aus geheimen Gängen von weit her und verstärkt das Gefühl der Beklemmung und der absoluten Hoffnungslosigkeit, woran sich auch nichts ändert, wenn es mal etwas flotter wird ('Scared Pestilence').

Wer sich bis zu 'Cult Of Deep Realms' traut, einem Beinahe-Instrumental, das Klaustrophobie fördert mit allerlei Geräuschsamples wie wabernden Tönen, Lautmalerei und tropfendem Wasser, trifft auf ein Trio, das seine Sensen geschärft hat und von sich sagt: "Death is our guide, and we are his scythe...".

Fazit: Nehmt euch in Acht, aber Zeit zum Reinhören, denn die Portugiesen machen ihre Sache verdammt gut.



Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Blood Obscure Temple
02. Consummation
03. Darkness Circle
04. Scared Pestilence
05. Cult Of Deep Realms
Band Website: www.ironbonehead.de/
Medium: Tape
Spieldauer: 27:00 Minuten
VÖ: 30.06.2017

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

30.06.2017 Aesthetics of Demise(8.0/10) von grid

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!