The Ferrymen - The Ferrymen

Review von Krümel vom 21.06.2017 (3153 mal gelesen)
The Ferrymen - The Ferrymen Wenn sich drei hochkarätige Musiker zusammentun, kann ja eigentlich nur was Gutes bei rauskommen. Unter dem Namen THE FERRYMEN präsentieren Sänger Ronnie Romero, Drummer Mike Terrana und Gitarrero Magnus Karlsson ein musikalisch ansprechendes und melodisches Heavy Metal/Rock-Werk. "The Ferrymen" bietet zwölf Top-Nummern, die sich dank der eingängigen Melodien und des Organs von Ronnie, der nicht nur denselben Vornamen wie DIO hat, sondern auch stimmlich nah an den Vocal-Gott rankommt, direkt in die Ohrmuscheln schmeicheln. Vom Opener 'End Of Road' über das verspielt-intensive 'The Darkest Hour' bis hin zur balladesken Hymne 'Eternal Night' wird der Hörer in der knapp einstündigen Spielzeit bestens unterhalten und bekommt eingängige Heavyness mit viel Melodik und teilweise auch Epik geboten.

Für alle, die RONNIE JAMES DIO (R.I.P) und seine Musik schmerzlich vermissen, dem dürften THE FERRYMEN ein kleiner - oder vielleicht sogar auch ein großer - Trost sein. Auf alle Fälle können traditionsbewusste Fans des melodischen Heavy Metals bzw. Rock mit diesem Album keinen Fehlgriff machen.

Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. End Of The Road
02. Ferryman
03. Fool You All
04. Still Standing Up
05. Cry Wolf
06. One Heart
07. The Darkest Hour
08. How The Story Ends
09. Enter Your Dream
10. Eyes On The Sky
11. Eternal Night
12. Welcome To My Show
Band Website: www.facebook.com/pg/TheFerrymenofficial
Medium: CD
Spieldauer: 59:18 Minuten
VÖ: 02.06.2017

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten