Time Lurker - Time Lurker

Review von grid vom 07.06.2017 (3092 mal gelesen)
Time Lurker - Time Lurker Das Einmannprojekt TIME LURKER hat seit seiner Gründung im Jahr 2014 bisher eine EP und eine Single, mit insgesamt drei Liedern, herausgebracht, die Bestandteil des nun erschienenen, selbstbetitelten Langspieler sind und die ersten drei Stücke stellen.

TIME LURKER spielen atmosphärisches Schwarzmetall, dessen flächige Klangteppiche, wie erwartet, dicht gewoben sind. In das versierte, dynamische Spiel greifen vereinzelt moderne Ansätze, die die Hörerwartungen nicht bedienen und den Flow verzögern. Das ändert sich, sobald das Instrumental 'Reborn' Anleihen an Sci-Fi-Klängen nimmt, die die kalte Atmosphäre mit unwirklich anmutenden Stimmungen aufladen und dabei deren verzweifelte Aggression erhalten. Dieses surreale Moment unterstreicht hervorragend das Konzept der introspektiven Reise, die mit den aus Angst und Zwängen geborenen Dämonen konfrontiert. Besondere Augenblicke halten TIME LURKER parat, wenn sie mit einer Vielzahl dunkler Stimmungen spielen und Verzweiflung in befreienden Eruptionen verlischt; bestens umgesetzt im letzten Stück 'Whispering From Space'.

Fazit: Mit TIME LURKER hat das französische Label Les Acteurs Du l'Ombre ein weiteres heißes Eisen im Feuer, an dem keiner vorbei kommt, der Atmospheric Black Metal liebt.

Anspieltipp: Das hochemotionale 'Ethereal Hands':






Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Rupture
02. Judgment
03. Ethereal Hands
04. Reborn
05. No Way Out From Mankind
06. Passage
07. Whispering From Space
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 47:37 Minuten
VÖ: 02.06.2017

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten