Asteroid - III

Review von Krümel vom 13.11.2016 (3463 mal gelesen)
Asteroid - III Beim erstmaligen Hören fand ich das dritte ASTEROID-Album - welches schlicht und einfach mit "III" betitelt wurde - ehrlich gesagt etwas langweilig. Ich ließ die sieben Stücke so nebenbei laufen und irgendwie erreichten mich zwar die Töne, aber das Ganze drang nicht in den Teil des Gehirns vor, welcher für das richtige Realisieren des Gehörten zuständig ist. So brauchte es schon mehrere Durchläufe und etwas mehr Aufmerksamkeit, bis die Scheibe wirkte. Nicht etwa in der Art, dass man geflasht wird von der Dynamik und dem Drive. Nein - ASTEROID stehen vielmehr für entspannten gitarrenlastigen Blues-Rock mit einem Hauch Vintage-Space dazu. Dabei wollen die drei Schweden Robin Hirse (Vocals, Gitarre), Johannes Nilsson (Vocals, Bass) und Jimmi Kohlscheen (Drums) nicht auf den ständig länger werdenden Retro-Zug aufspringen. Sie haben das nicht nötig, denn dafür existiert die Band schon zu lange. Sie haben ihren Sound einfach im Laufe der letzten zehn Jahre konsequent weiter entwickelt.

Wenn ihr einfach mal eine halbe Stunde ein bisschen in Ruhe abhängen, der Hektik entfliehen und dabei noch relaxte Musik hören wollt, sind die leicht spacig angehauchten Blues-Rocker ASTEROID genau richtig für euch.

Einen kleinen Vorgeschmack gibt's mit dem Albumteaser zu "III".



- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
01. Pale Moon
02. Last Days
03. Til' Dawn
04. Wolf & Snake
05. Silver & Gold
06. Them Calling
07. Mr. Strange
Band Website: www.asteroid.se
Medium: CD
Spieldauer: 36:05 Minuten
VÖ: 11.11.2016

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten