Japanische Kampfhörspiele - The Golden Anthropocene

Review von Dimebag vom 02.09.2016 (4283 mal gelesen)
Japanische Kampfhörspiele - The Golden Anthropocene Sie sind wieder da. Die geschmackssicheren Krefelder veröffentlichen zwei Jahre nach "Welt Ohne Werbung" ihr neues Album "The Golden Anthropocene", welches natürlich keinen einzigen englischsprachigen Song enthält. Laut Promowaschzettel wurden die Songs zum ersten Mal in der JaKa-Historie in einem ordentlichen Studio aufgenommen und auf einer Müllhalde gemischt. Was man ihnen aber nicht anhört, im positiven Sinne. Doch was bekommt der JaKa-Connoisseur denn nun serviert?

Musikalisch wäre es zu eindimensional, die Band nur im Deathgrind zu verorten. Natürlich ist der Grindcore noch immer der Ausgangspunkt, man bedient sich aber aus dem Besten von Hardcore, Thrash-, Black- und Death Metal sowie einer guten Prise Punk. Bei dieser harten Mischung verliert man aber nicht das Gespür für Eingängigkeit, sondern schüttelt immer noch eine anständige Melodie aus dem Ärmel. Das Album enthält zwanzig Songs, davon ein Intro, ein Sample und zwei überzeugende Instrumentalstücke. Mit 'Aus Dem Mark Der Nebenniere 2016' hat man einen Song vom 1998 erschienen Album "Sektion JaKa" neu vertont.

Textlich analysiert und kritisiert man messerscharf die Auswüchse und Widersprüche der heutigen Konsumgesellschaft. In nur meist wenigen Textzeilen bringt man die gesellschaftlichen Probleme unserer Zeit auf den Punkt. Sei es die Scheinheiligkeit unseres Verhaltens, wie in 'Weiss' oder 'Planeten Planieren'. Die Aufgabe der eigenen Persönlichkeit und Selbstbetrug, zu hören in 'Ping' und 'Burnout Ausgesessen', die Zerstörung der Umwelt ('Tag 1 Nach Den Menschen') sowie der künstlerische Verrat des Undergrounds ('Der Untergrund') werden ebenfalls sehr treffsicher thematisiert.

Die CD enthält den guten Bonustrack 'Verpasst', auf der LP ist der Bonustrack 'Beyond Earth' zu finden. Über solche Plattenfirmenentscheidungen wäre auf dem nächsten Album mal ein Song angebracht.

FAZIT: Das Album stellt einen Höhepunkt in der JaKa-Diskographie dar. Hatte sich die Band beim Vorgängeralbum noch an teilweise unspannenden Spielereien versucht, trifft man auf "The Golden Anthropocone" musikalisch sowie textlich sehr präzise ins Schwarze.

Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Verklappt
02. Weiss
03. Planeten Planieren
04. Antisein
05. Ping
06. Posthumane Weltregierung
07. Reiz-Reaktion-Automat
08. Der Untergrund
09. Folter Und Gezieltes Töten
10. Pimmel Kneten
11. Tellerrand
12. Mitmachdiktatur
13. Burnout Ausgesessen
14. Absolution In Spe
15. Der Durchschnittsmensch
16. Smart
17. Weltorganismus
18. Tag 1 Nach Den Menschen
19. Aus Dem Mark Der Nebenniere 2016
20. Verpasst
Band Website: www.japanischekampfhoerspiele.de
Medium: CD
Spieldauer: 39:53 Minuten
VÖ: 02.09.2016

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten