Banner, 468 x 60, mit Claim


Letzte Reviews





Festival Previews
Area 53 Festival 2022

Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Riddle Of Steel 2021

Throane - Derrière Nous La Lumière

Review von grid vom 27.05.2016 (2755 mal gelesen)
Throane - Derrière Nous La Lumière Dehn Sora (auch TREHA SEKTORI, SEMBLER DEAH & OVTRENOIR) lebt mit THROANE eine weitere Facette seiner Kreativität aus. Der Graphikdesigner, tätig für ULVER, BLUT AUS NORD, CHURCH OF RA u. a., hat neben der Musik selbstredend auch das Artwork für sein Antrittsalbum "Derrière Nous La Lumière" gestaltet und führt für eine halbe Stunde in eine Welt voller Schwärze, Kälte und Verzweiflung.

Grundlage seines atmosphärisch depressiven Black Metal ist die verzerrte und oft verwaschene Gitarre, die hypnotisierende Riffs ein ums andere Mal wiederholt und dabei von beschwörendem Drumming begleitet wird. Der gespenstische Klagegesang, manchmal kaum vernehmbar, ordnet sich den Instrumenten unter und ist in seiner sparsamen Ausprägung ein Stück starke Seelenqual. Nicht nur, dass THROANEs Welt hinter dem Licht aus verzweifelten Molltönen besteht, er schafft es, ihr zusätzlich noch eine unterschwellige, ans Alptraumhafte grenzende, Atmosphäre zu geben. Immer dann, wenn er die raumfüllenden Gitarren wegnimmt und auf schwach pulsierendes Schlagwerk setzt oder Töne einfach lange nachklingen lässt, geht von den Songs etwas ganz besonders Enervierendes aus. Die Lieder wirken mit ihren eher kurzen Spielzeiten beinahe unfertig, beinahe als solle etwas verborgen bleiben und nicht alles ausgelotet werden, was im Innern verborgen ist. Auch die Pausen zwischen den Liedern geben dem gerade Gehörten Raum nachzuklingen. Etwas Unbestimmbares und Bedrohliches, noch im Hintergrund Lauerndes, schwingt stets mit und beherrscht die schwer drückende Atmosphäre.

Anfangs hielt ich die zweiunddreißig Minuten Spielzeit für zu knapp bemessen für Musik dieser Art, aber "Derrière Nous La Lumière" hat mich eines Besseren belehrt. Das Album ist so fordernd und niederdrückend, dass jede weitere Minute nicht leicht auszuhalten wäre.

Fazit: Wer sich in diese Riesenwelle voller dunkler Verzweiflung einzutauchen traut, darf kein schwaches Seelchen sein.




Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Sortez Vos Lames Que Nous Perdions Nos Poings
02. Aussi Féroces Que Nous Repentons
03. Derrière Nous La Lumière
04. Un Instant Dans Une Torche
05. Contre Terre
06. Nous Blâmons La Tempête De Nous Avoir Laissé En Plaies
07. A Cette Chute
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 32 Minuten
VÖ: 27.05.2016

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

27.05.2016 Derrière Nous La Lumière (8.5/10) von grid

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!