Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

The Temple - Forevermourn

Review von EpicEric vom 11.05.2016 (2491 mal gelesen)
The Temple - Forevermourn Draußen scheint die Sonne, Vögel zwitschern, der ganze Sommerzinnober. Und ich habe keinen Bock auf die ganze Scheiße. Warum? Weil ich THE TEMPLE höre, weshalb in meinem Herzen Winter herrscht. Der Zeitpunkt, den die Griechen zum Release ihres Debutalbumsa auserkoren haben, könnte unpassender nicht sein, aber die Wirkung gibt ihnen Recht. "Forevermourn" ist ein übermächtiges Stück Doom Metal.

Doom im Allgemeinen ist ja gerade sowas wie "in", aber wenn man sich die ganzen gefeierten Retrotruppen mal genauer anhört, ist es doch nur glorifizierte Kiffermusik und weil ich so anti bin, stehe ich dieser Welle kritisch gegenüber. Auch weil ich so anti bin, kommen THE TEMPLE so prima bei mir an. Pessimistische Riffs, bedrückte Akkorde, klagender Gesang, die ganze Schiene, aber mit Unmengen an Druck dahinter, ein gnadenlos heavyes Machwerk. Mal klassisch nach CANDLEMASS-Manier, mal angeblackt mit MGLA-Shreds, oft verzweifelt nach Patrick Walker-Machart.

Puh, kurze Review. "Forevermourn" lässt keine Wünsche offen. Die Atmosphäre ist ergreifend, die Riffs durchdacht, das Feeling erhaben. Kaufen!

Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. The Blessing
02. Qualms in Regret
03. Remnants
04. Death the Only Mourner
05. Mirror of Souls
06. Beyond the Stars
07. Until Grief Reaps Us Apart
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 54 Minuten
VÖ: 18.03.2016

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

11.05.2016 Forevermourn(9.0/10) von EpicEric

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!