Banner, 300 x 250, mit Claim


Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2022
A Chance For Metal Festival 2022

Area 53 Festival 2022

Wacken Open Air 2022

Black Priest Of Satan - Element Of Destruction

Review von grid vom 23.03.2016 (2663 mal gelesen)
Black Priest Of Satan - Element Of Destruction BLACK PRIEST OF SATAN bestehen aus Avenger und Molestor Kadotus und sind erstmals 2007 mit ihrem Demo "Black Candles Burn" in Erscheinung getreten. Darauf folgten "Fullmoon Rituals", "We, As Shadows Of Satan" und letztes Jahr eine Split mit CRUCIFIXION WOUNDS, die nach den vorausgegangenen Eigenveröffentlichungen unter dem Dach von Deathstrike Records das Licht der Welt erblickte. 2016 schlägt nun die Stunde für das erste Vollalbum der beiden Left-Hand-Path-Anhänger, auf dem sie sich erneut Gedanken über theistischen Satanismus, Okkultismus, den Tod, die Mysterien der Seele und einiges mehr gemacht haben. Das Ergebnis liegt vor und heißt "Element Of Destruction".

BLACK PRIEST OF SATAN spielen mit Doom gestreckten Black Metal, bei dem die Tachonadel die Mitte nicht überspringt. Zwischen langsam und langsamer bewegen sich die Songs und bieten nichts, was unangenehm auffällt. Maßvoller Umgang mit dem Tasteninstrument schafft düstere Atmosphäre, Gesang zwischen giftig, klar und rituell trägt echte Schwarzmetallstimmung bei und mit verzerrten Gitarren kann ich sowieso immer was anfangen. Um dem Titel der Scheibe allerdings gerecht zu werden, wären ein paar Anfälle wilder Zerstörungswut angebracht gewesen. Gerade auch, weil sich der Doom nie zu alles zermalmender Wucht aufstaut, sondern eher in träger Gemütlichkeit vor sich hinschaukelt.

Bei dem Titel des Albums hätte ich erwartet, dass ein Doommassiv von effektivem Schwarzmetall gesprengt wird und die Brocken Trichter reißen. Doch "Element Of Destruction" ist nicht das Geschoss geworden, das das erreicht und vor dem man in Deckung gehen müsste. Die Oben-ohne-Promobilder von Avenger ändern daran auch nichts.





Gesamtwertung: 6.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. The Element Of Destruction
02. Prophet Of Fire
03. Blazing Fires In The Night
04. Unheard Prayer
05. Ritual Of 3 Candles
06. Guided By Two Moons
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 44 Minuten
VÖ: 04.03.2016

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

23.03.2016 Element Of Destruction(6.5/10) von grid

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!