Banner, 468 x 60, mit Claim


Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2022
A Chance For Metal Festival 2022

Area 53 Festival 2022

Wacken Open Air 2022

Valkenrag - Twilight Of Blood And Flesh

Review von grid vom 17.03.2016 (2589 mal gelesen)
Valkenrag - Twilight Of Blood And Flesh Von Jorgh und Lorghat 2006 in Tomaszow gegründet, veröffentlichten die beiden unter dem Namen VALKENRAG zwei Jahre später ein Demo namens "Nordwind". Die Ausrichtung war von Anfang an klar. Melodischer Viking/Death Metal sollte es sein, der Geschichten von heidnischen Slawen, der skandinavischen Mythologie und den negativen Perspektiven der Christianisierung im frühmittelalterlichen Europa erzählt. Am Konzept wurde auch festgehalten nachdem Gründungsmitglied Jorgh 2011 die Band verließ und bis zum heutigen Line-up die Plätze an den Instrumenten immer wieder neu vergeben wurden. Die aktuelle Besetzung besteht aus Loghart (Gitarren, Gesang), Typhus (Gitarren), Ulfar (Bass) und Shevcoo (Schlagzeug), die zusammen mit einigen Sessionmusikern das erste Vollalbum "Twilight Of Blood And Flesh" eingespielt haben und ich lege die Karten gleich mal auf den Tisch: "Twilight Of Blood And Flesh" ist eine handfeste Sache geworden, die von vorn bis hinten packt.

Auch wenn VALKENRAG ihren melodiösen Viking Death Metal in starker Anlehnung an frühe AMON AMARTH spielen, lösen sie sich mit ein paar wohlgesetzten Akzenten doch ein Stückchen von ihren Vorbildern. Zum einen legen es die Polen nicht auf totale melodische Überwältigung an und schwelgen zum anderen nicht übermäßig in heldenhaften Refrains. Klischeefrei handhaben sie die Einsätze von Flöte ('Bolthorn') und Violine ('The Price Of Wisdom') und bringen damit einen zarten paganen Anstrich in ihre Songs, der sich ausgesprochen gut macht. Aufhorchen lassen die Songs ohnehin immer wieder. Das Solo im Titeltrack, gespielt von Cezary Morawski, oder 'Waves Of Coming Future' mit gradliniger Headbangtauglichkeit und dezentem Keyboardeinsatz. VALKENRAG holen zwar nie zum ganz großen Schwung aus, sondern bleiben im Kielwasser der schwedischen Genregroßmeister. Ich hätte mir gewünscht, dass der Vierer auch mal zum Überholen ansetzt, um für ordentlich Schwell und Sog zu sorgen. Aber trotzdem gilt: "Twilight Of Blood And Flesh" ist eine saubere Sache geworden, die durchgängig bestens unterhält. Was VALKENRAG im April und Mai beweisen werden, wenn sie das Material auf die Bretter, die die Welt bedeuten, bringen.

Vertreibt euch bis dahin die Zeit mit 'Waves Of Coming Future':
'

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Intro
02. Halls Of The Brave
03. Belongings Of Thor
04. Bolthorn
05. Twilight Of Blood And Flesh
06. Waves Of Coming Future
07. The Price Of Wisdom
08. Redemption Time
09. The Ultimate Prize
10. Wild Hunt
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 44:43 Minuten
VÖ: 00.00.0000

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

17.03.2016 Twilight Of Blood And Flesh(8.0/10) von grid

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Even Flow - Mediterraneo

Schaut mal!
Banner, 150x150, ohne Claim