Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Riddle Of Steel 2021

Kari Rueslåtten - To The North

Review von Rocko Flanell vom 10.11.2015 (2280 mal gelesen)
Kari Rueslåtten - To The North Seit bereits über 20 Jahren ist KARI RUESLATTEN im Musikgeschäft unterwegs, doch wird ihr Name hier bei uns den wenigsten etwas sagen. Angefangen hat KARI bei THE 3RD AND THE MORTAL, bei denen sie bis 1994 als Sängerin aktiv war. Im gleichen Jahr erschien unter dem Namen STORM eine Zusammenarbeit mit Satyr und Fenriz, bei dem man norwegischen Folk mit Black Metal-Elementen verband. Also gänzlich unbekannt ist die Dame im Metal nicht, auch wenn sie mit ihren Soloalben andere Töne anschlägt. Beim ersten Durchhören des aktuellen Albums "To The North" musste ich direkt an Musikerinnen wie ENYA oder LOREENA McKENNITT denken. Meist regieren dezentes Schlagzeugspiel und gezupfte, akustische Instrumente, dazu ein paar leise Streicher im Hintergrund. Das Ganze klingt nach Natur, man meint Bäche fließen und den Wind in den Blättern zu hören, wenn man seine Augen schließt.

Der sechste Track 'Letting Go' schlägt dabei allerdings ein bisschen aus der Reihe, denn hier gibt es eine saftig verzerrte E-Gitarre, die die Melodien übernimmt. Der Song erinnert mich dann schon ein wenig an AVATARIUM. Wer diese Band mag kann ja mal in den Track reinhören. Eine weitere Überraschung ist 'Turn, Turn, Turn', bei welchem es sich tatsächlich um ein Cover des THE BYRDS Songs aus den 60ern handelt. Als solcher ist er nicht auszumachen und fügt sich wunderbar in den Gesamtsound des Albums ein. Das Cover hat was eigenes, und genau das macht gute Cover aus.

Auf eine Bewertung möchte ich am Ende verzichten, da es insgesamt dann doch zu weit von unserem üblichem Programm weg ist. Wer mit ENYA oder LOREENA nichts Negatives verbindet, sollte auch KARI mal eine Chance geben, denn empfehlen kann man diese Platte auf alle Fälle!

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
01. Battle Forevermore
02. Mary's Song
03. What We Have Lost
04. Three Roses In My Hands
05. Dancing With The King
06. Letting Go
07. Arrwo In My Heart
08. Turn, Turn, Turn
09. To The North
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 39:31 Minuten
VÖ: 23.10.2015

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

10.11.2015 To The Northvon Rocko Flanell

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!