Banner, 300 x 250, mit Claim


Outtrigger - The Last Of Us

Review von Mandragora vom 06.12.2014 (3010 mal gelesen)
Outtrigger - The Last Of Us Die aus Schweden stammende Band OUTTRIGGER, die es innerhalb kürzester Zeit geschafft haben, in Schweden bekannt zu werden, haben nun ihr erstes Album fertiggestellt und schicken sich an, mit "The Last Of Us" im Gepäck die ganze Welt zu begeistern. Nach zwei EP's und einigen Singles stellen die Jungs aus Helsingborg damit ganz deutlich ihr Können heraus. Sänger Simon Peyron, die Gitarristen Timmy Andersson und Adam Axelsson, Bassist Joakim Agnemyr und Bassist John Lofgren beweisen, dass Rock alles andere als langweilig ist.

Ehrlicher, moderner Rock gewürzt mit einer guten Portion elektronischer Elemente, mit vielen Crossover und auch Metalcore Aspekten wird dem geneigten Hörer hier geboten. Gutes Songwriting, mitreißende Hooks sowie die charismatischen Vocals spielen sehr gut zusammen und zeugen vom Können der Newcomer. Zwar sind nicht alle Songs gleich mitreißend, aber das ungewöhnliche und sehr eigenständige Songwriting tritt ganz deutlich über das gesamte Album hervor. Mit dem Opener 'Superman is Dead' wird direkt mit einem sehr eingängigen Song eröffnet, der seine Stärke nicht nur aus der Hook, sondern auch neben sehr guten Rockelementen aus sehr unkonventionellen aber sehr gut gesetzten Elektroeinsätzen zieht. Das ungewöhnliche 'You Left As You Came' würde ich schon in den Bereich des Cyber Metal einordnen. 'Echo' war bereits auf Spotify sehr erfolgreich und ist energiegeladen, treibend und vor allem wegen der Hookline eingängig.

Mit ihrer energetischen Art und der Vielfalt an Aspekten, die in die Songs eingearbeitet sind, heben sich OUTTRIGGER deutlich von anderen Bands ab. So wundert es nicht, dass OUTTRIGGER im Rahmen des Rockbjörnen-Musikpreises in der Kategorie "Bester Rock Act" nominiert wurde. Hört am besten selber in dieses Album herein. Wird das Niveau gehalten oder gar ausgebaut können wir noch einiges von dem Schweden-Fünfer erwarten.

Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Superman is Dead
02. No Excuse
03. World of Fire
04. Echo
05. You Left As You Came
06. Awaken Me (Acoustic Version)
07. Colder
08. Blame on You
09. One with the Pain
10. The Last of Us
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 38:37 Minuten
VÖ: 14.11.2014

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten