Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Riddle Of Steel 2021

Hammerfall - (r)Evolution

Review von Mandragora vom 22.09.2014 (2995 mal gelesen)
Hammerfall - (r)Evolution Zu HAMMERFALL gibt es ja eigentlich nicht mehr viel zu sagen. Für Fans des Power Metal sind die Jungs seit jeher eine Band die begeistert und die mit Songs wie 'Renegade' jeden mitreißen. Bis auf "Infected" waren diese daher immer hin und weg, wenn HAMMERFALL einen neuen Output generieren. So nun auch mit "(r)Evolution", dem mittlerweile neunten Studioalbum der Schweden. Dabei machen die Jungs was sie am besten können und geben, verpackt in typischer Aufmachung, eine ordentliche Ladung Power Metal zum Besten.

Dabei rocken die Songs mal mehr, mal weniger. 'Hector's Hymn' ist ein typischer HAMMERFALL-Song und hat mich gleich vom Fleck weg begeistert. Die Combo um Joacim Cans und Oscar Dronjak bleibt hier den alten Zeiten treu und kommt mit viel Pathos daher. Eine etwaige Revolution oder Evolution bekommt man dagegen nicht geboten. Vielmehr wird nach dem Wandel von "Infected" wieder zurück zu den musikalischen Aspekten gegangen, die mich und viele andere seit langem begeistern - back to the roots also. Insofern kann man höchstens die Abkehr von den neu eingeschlagenen Wegen als Revolutionär ansehen. Sehr passend ist daher, dass sich eben das Bandmaskottchen Hector auf dem Cover findet, nachdem er bei "Infected" von dort verbannt worden war. Getragen von einer sauberen Produktion, zeigen die Jungs wie immer eine 1a Leistung an den Instrumenten und Joacims Stimme war sowieso immer schon genial, so dass zu diesen Aspekten nicht mehr viel zu sagen ist.

'Bushido' geht direkt ins Ohr und an 'Ex Inferis' kommt keiner vorbei. Der stampfend-rhythmische Song nimmt jeden mit, 'Wildfire' ist eine der schnelleren Nummern und mit 'Winter Is Coming' gibt es auch die obligatorischen balladesken Anwandlungen. 'Evil Incanate' kommt etwas langsamer und düsterer daher als die übrigen Songs, bleibt dabei aber dem eingeschlagenen Weg treu und 'Tainted Metal' bietet klaren Heavy Metal. Dabei bleibt zu sagen, dass die Songs alle sehr gut hörbar und gelungen sind. Alle, das heißt meines Erachtens nach mit einer Ausnahme, denn 'Winter Is Coming' reißt mich nicht gerade vom Hocker, sondern führt eher zu einer leichten Irritation. Dieser Song wird in meiner Playlist definitiv gelöscht werden.

Alles in allem bieten HAMMERFALL dem geneigten Hörer hier ein eigenständiges Album, die Songs ergänzen sich gut. Es wird geboten, was seit den 90'ern gefällt und nicht zu viel experimentiert. Mit diesem Konzept kann man praktisch nichts falsch machen. Es fehlt neben 'Ex-Inferis' und 'Hector's Hymn' jedoch an richtigen Ohrwürmern, da die anderen Songs ein paar Durchläufe benötigen, um anzukommen. Insgesamt daher eine solide und gelungene Leistung.

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Hector's Hymn
02. [r]Evolution
03. Bushido
04. Live Life Loud
05. Ex Inferis
06. We Won't Back Down
07. Winter Is Coming
08. Origins
09. Tainted Metal
10. Evil Incarnate
11. Wildfire
Band Website: www.hammerfall.net/
Medium: CD
Spieldauer: 49:36 Minuten
VÖ: 29.08.2014

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

22.09.2014 (r)Evolution(8.0/10) von Mandragora

03.11.2016 Built To Last (7.0/10) von Akhanarit

06.12.2012 Gates Of Dalhalla(8.5/10) von Eddieson

07.12.2018 Legacy Of The Kings - 20-Year Anniversary Editionvon Eddieson

28.12.2003 One Crimson Night(9.0/10) von TexJoachim

20.11.2021 Renegade 2.0von Eddieson

Liveberichte

04.02.2015 Langen (Stadthalle) von Lestat

06.11.2011 Esch-sur-Alzette (Rockhal) von Elvis

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!