Letzte Reviews





Festival Previews
A Chance For Metal Festival 2020

Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Psychopunch - Smashed On Arrival

Review von Meister Jens vom 23.09.2004 (3924 mal gelesen)
Psychopunch - Smashed On Arrival Mannomann, was ist das denn? Dass eine Platte dermaßen abgeht, hab ich schon ewig nicht mehr erlebt. Dabei ist "Smashed On Arrival" nicht einmal besonders schnell eingespielt - es ist einfach nur Schweinepunkrock - und das, o Wunder, aus Schweden!

Ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll. Beim Anhören überfällt mich ein Ohr-gasmus nach dem anderen. Musik wie diese gibt's eigentlich gar nicht. Die perfekte Mischung aus Ramones, Motörhead und vielleicht noch ein Schuss Sex Pistols. Ach ja, und dazu eine große Flasche Whiskey!
Und auf der Bühne bringen die Jungs das mindestens genauso gut rüber - siehe unsere beiden Festival-Berichte vom Summer Breeze.

Kleine Sensation am Rande: Zu dem Opener "Nothing Ever Dies" gibt es sogar einen Videoclip. Schaut einfach mal auf die Homepage und sucht ein bisschen...

Nachdem ich die Scheibe jetzt mindestens 20mal gehört habe und sie mir immer noch kein bisschen langweilig geworden ist, sah ich mich gezwungen, zu meinem Blöd-Markt zu gehen und den kompletten Backkatalog von PSYCHOPUNCH zu bestellen. Das wird teuer, aber wenn die alten Scheiben nur halb so gut sind wie diese, ist es das Geld wert.

Das einzige, was mir an Psychopunch weniger gefällt, sind die Plattencovers - ich finde, die passen einfach nicht zu der dreckigen Mucke. Aber gut, die Covers muss ich ja nicht anhören :-)

Verflixt, schon das zweite Mal allein in diesem Jahr, dass ich einem Silberling 10 Punkte geben muss - aber diese Platte wäre eigentlich 11 wert. Ehrlich. Also los - kaufen, Marsch!


Gesamtwertung: 10.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood blood
Trackliste Album-Info
01. Nothing Ever Dies
02. Hard To Belong
03. All Over now
04. Dying In Your Dream
05. Sacred Heresy
06. A Powerful Brand
07. Ain't No Turnarounds
08. Just A Little Bit Down
09. Fingerlickin' Good
10. A Matter Of Fact
11. Blow Away
12. Oblivion
Band Website: www.psychopunch.com
Medium: CD
Spieldauer: 50:46 Minuten
VÖ: 21.06.2004

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

09.07.2009 Death By Misadventure(10.0/10) von Vikingsgaard

25.10.2019 Greetings From Suckerville(8.0/10) von Opa Steve

03.03.2006 Kamikaze Love Reducer(9.0/10) von Evil Wörschdly

07.01.2008 Moonlight City(8.0/10) von Opa Steve

12.04.2013 Smakk Valley(8.0/10) von des

23.09.2004 Smashed On Arrival(10.0/10) von Meister Jens

25.11.2015 Sweet Baby Octane (7.5/10) von Stormrider

30.04.2019 We Are Just As Welcome As Holy Water In Satan's Drink (Re-Revon Eddieson

Interviews

21.10.2008 von Kex

Specials

22.01.2006 PSYCHOPUNCH - "Kamikaze Love Reducer" in own words (von Odin)

Liveberichte

16.09.2009 Wien (Arena) von des

14.10.2008 Wiesbaden (Schlachthof) von Kex

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!