Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Generation of Dawn - Generation of Dawn

Review von Souleraser vom 08.08.2004 (2122 mal gelesen)
Generation of Dawn - Generation of Dawn Aus Frankreich stammen GENERATION OF DAWN, die sich selbstbewusst mit GoD abkürzen.

Die Meinungen über französischen Metal sind per se wohl eher geteilt und auch GoD werden mit Sicherheit nicht auf unbegrenzten Zuspruch stoßen. Um klar zu machen, was den geneigten Metalfan bei GoD erwartet, sei hier einfach die Liste der Bands wiedergegeben, die die Band selbst als Einfluss benennt: MANOWAR, MARILYN MANSON, MEGADETH, METALLICA, MINISTRY, MONSTER MAGNET, MOTÖRHEAD.

Nach Spuren von MANOWAR und MOTÖRHEAD habe ich ehrlich gesagt vergebens gesucht, der Rest findet sich durchaus wieder, insbesondere MONSTER MAGNET haben in Form des Sounds wohl einen sehr prägnanten Einfluss gehabt.
Das "Problem" an dieser Scheibe und der Grund, warum nicht jeder mit der Band glücklich sein dürfte, ist die bereits angedeute Bandbreite. Die vier Songs sind ungeheuer vielfältig, abwechslungsreich und unterhaltsam, was aber zeitgleich auch kritisch betrachtet werden muss, denn eine eindeutige Zielgruppe festzulegen fällt dadurch unglaublich schwer. Ein weiterer Punkt, der manchem eher "konservativen" Metalfan sauer aufstoßen könnte, ist der immer wiederkehrende Sprechgesang, den die Band beizeiten verwendet.

Persönlich bin ich von den vier Songs durchaus beeindruckt. Wer behauptet, dass Metal tot ist, wird einmal mehr Lügen gestraft. GENERATION OF DAWN zeigen, wie Metal anno 2004 klingen kann: Modern, von vielen verschiedenen Stilen und Einflüssen geprägt und trotzdem kraftvoll und aggressiv. Wer sich nicht sicher ist, was ihn erwartet, wirft einfach mal einen Blick auf die Bandwebsite (Achtung: Flashplugin nötig) und lädt sich die Songs runter. GoD sind meiner Meinung nach jedenfalls eine Band, von der in Zukunft noch viel zu hören sein wird. Wer sich von Genregrenzen nicht einengen lässt und gerne mal einen Blick über den Tellerrand riskiert, sollte sich das wirklich mal anhören.

Keine Wertung, da zu wenig Songs und zu wenig Spielzeit.

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
1. Brain Dead
2. Nothing 4 Nothing
3. Dawn Generation
4. Next time
Band Website: www.generation-of-dawn.com
Medium: CD
Spieldauer: 15:16 Minuten
VÖ: 30.04.2004

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

08.08.2004 Generation of Dawnvon Souleraser

01.08.2007 U.8.M.von Lord Fubbes

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!