Trelldom - Til Et Annet...

Review von grid vom 14.01.2013 (3432 mal gelesen)
Trelldom - Til Et Annet... Als 1998 "Til et annet…", das zweite Vollalbum von TRELLDOM, erschien, brachte man Gaahl noch nicht in Verbindung mit Musicals, Modegestaltung, Schauspielerei oder mit der musikalischen Untermalung eines modernen Kunstwerkes wie im letzten Jahr.

"Til et annet…" erscheint 2013 nun erneut bei Hammerheart Records. Die Welt hat sich zwischen 1998 und 2013 verändert, die Platte kaum. Will heißen: Auf der Wiederveröffentlichung gibt es kein Bonusmaterial, sondern nur eine neue Covergestaltung.

Geblieben ist es also bei den acht Songs, die in erster Linie von der wandlungsfähigen Sangeskunst Gaahls leben, dieser abgrundtief bösen Stimme, die zwischen Wahn und Sinn jede Menge tollwütiger Raserei ('Til et annet…') bietet und dafür sorgt, dass dieser nicht mehr unvermischte, sondern mit allerlei treibenden Elementen verpaarte, Black Metal auch heute noch ganz leicht ins Ohr flutscht und das Bierchen dazu doppelt so schnell weggezischt ist. Natürlich spaltet abgedrehter Irrsinn wie 'Sonardreyri' auch heute die Gemeinde; ich lasse mich aber vom rock-'n'-rolligen Opener 'Vender Meg Mot En Et Kommende' gerne mal fuffzehn Jahre zurückkicken.

Die Zielklientel sind Fans von GORGOROTH, Anhänger alter DARKTHRONE und EMPEROR, Nostalgiker und Komplettsammler.

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
01. Vender Meg Mot En Et Kommende
02. Slave Til Den Kommende Natt
03. Min Doed Til Ende
04. Til Et Annet
05. Til Is Skal Jeg Forbli
06. Svinfylkning
07. Hoeyt Oppe I Dypet
08. Sonardreyri
Band Website: myspace.com/trelldomband
Medium: CD
Spieldauer: 44:49 Minuten
VÖ: 14.01.2013

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten