Elimi - Asylum

Review von grid vom 03.07.2012 (3322 mal gelesen)
Elimi - Asylum Eine schöne Gelegenheit sich wieder einmal mit den schwedischen ELIMI zu beschäftigen, bietet die Wiederveröffentlichung von "Asylum". "Asylum" folgte 2010 auf das mehr als nur überzeugende Debütalbum "Summoned From Ashes", und Maturz begeistert auch hier mit seiner rasanten und einfallsreichen Gitarrenarbeit, die einem schon aus seligen SNÖTÅRAR-Zeiten bestens bekannt ist.

Sicher kennen viele Freunde des skandinavischen Black Metals ELIMI ohnehin längst, aber für diejenigen, für die die Truppe unbekannt ist, hier eine kurze Beschreibung, weshalb man sich mit "Asylum" beschäftigen sollte. Man kann es sich einfach machen und sagen, "Asylum" ist ein must-have für alle Freunde, die es puristisch (Produktion), eingängig, atmosphärisch, düster (Melodien und Texte) und giftig (Vocals) lieben. Befasst man sich zudem noch mit den Texten von "Asylum", stellt man fest, dass es sich um ein Konzeptalbum handelt, auf dem der Freitod des Bassisten Verrot im Jahr 2008 verarbeitet wird. Es geht auf "Asylum" also um die dunklen Momente im Leben, um Hilflosigkeit, Aggressionsabbau, Flucht und zu guter Letzt Anerkennung der Realität und dem fortwährenden Versuch, sich dieser irgendwie immer wieder zu entziehen. Erzählt wird in sechs Kapiteln die Geschichte eines Psychiatriepatienten, der seine Situation überdenkt (Chapter I), seinem Arzt gegenübersteht (Chapter II), diesen niederschlägt (Chapter III), aus der Klinik flieht (Chapter IV), erkennt, dass er ein Genie ist (Chapter V), um im abschliessenden Lied aus seinem Traum zu erwachen. Das ideenreiche Songwriting und der absolut fiese Gesang von Garm gehen hier eine wirkungsvolle Allianz ein. Die Lieder spiegeln die Stimmungslagen von Wut, Aufbegehren, Aggression und Resignation perfekt wider. Die Verzweiflung und die bedrückende Stimmung wird glaubwürdig transportiert und machen "Asylum" zu einem mehr als nur hörenswerten Album, das in keiner Sammlung fehlen sollte.

Anspieltipps: 'Chapter II: Don’t Speak', 'Chapter III: Like Sulphur'

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
1: Chapter I: Withered With Time
2: Chapter II: Don’t Speak
3: Chapter III: Like Sulphur
4: Chapter IV: Revenge
5: Chapter V: A Light
6: Chapter VI: Alive, Dead
Band Website: elimi.se
Medium: CD
Spieldauer: 47:39 Minuten
VÖ: 29.06.2012

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten