Letzte Reviews





Festival Previews
A Chance For Metal Festival 2020

Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Dein Schatten - Das Ewige Eis

Review von Souleraser vom 03.05.2004 (3350 mal gelesen)
Dein Schatten - Das Ewige Eis Diese CD hat wirklich eine Ewigkeit in meiner Promoschublade gelegen und ist immer weiter nach hinten verschoben worden. Im Nachhinein ist mir allerdings nicht mehr ganz klar, warum das nach dem ersten Hören so war.

Es gibt Dinge, die sind irgendwie seltsam. Man könnte auch sagen... peinlich oder sogar armselig.
Gestandene Musiker, die versuchen, auf einen Trend aufzuspringen fallen im Allgemeinen in diese Kategorie.
Die Ausnahme ist DEIN SCHATTEN alias bornzero alias Dieter Bornschlegel. Der Mann macht seit mehr oder weniger 1971 Musik, feierte mit der Psychedelic-Rock-Band GURU GURU in den 70ern und 80ern auch international Erfolge und legt jetzt plötzlich etwas vor, das wie eine Mischung aus RAMMSTEIN, VNV NATION, JOACHIM WITT oder FUNKER VOGT klingt. Verglichen mit etwa RAMMSTEIN fallen etwas weniger Gitarren an, dafür dominiert im großen und ganzen die Elektronik.

Überraschenderweise verbirgt sich hinter dem Bandnamen auch kein weinerliches Gothic-Projekt, sondern ein recht energisches Düster-Elektro-Projekt.
Fest steht, dass Bornschlegel mit diesem Album das Genre nicht neu erfunden hat. Trotzdem ist DEIN SCHATTEN weit mehr als der Versuch eines alternden Musikers, durch Plagiatismus noch ein Stück vom großen Kommerzkuchen abzukriegen.
Die Stimmung des Albums schwankt zwischen düster und energisch, zwischen Poesie und Pragmatismus.
Die Lyrics sind interessant und treffen den Geist der Songs spürbar.

Bei einem Elektro-Album über Sound oder Klangqualität zu diskutieren ist relativ müßig. Im Rahmen der Sinnigkeit lässt sich aber sagen, dass es auch in diesem Punkt an "Das ewige Eis" nichts auszusetzen ist. Wenn der Sound bass- bzw. drumlastiger ist, ist das ganze druckvoll, wenn die Basslastigkeit rausgenommen wird, ist der Sound beinahe schon zart - nicht flach oder dünn wohlgemerkt!

Wer sich als Fan der o.g. Bands wieder findet, der sollte diesem Album eine Chance geben. Auch Anhänger von DEINE LAKAIEN, DAS ICH oder ähnlichen dürften ihre düstere Freude haben.



Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
1. Woanders Sein (Clubmix)
2. Dein Schatten
3. Schuld und Sünde
4. Er kommt zurück
5. Das Tier
6. Ewiges Eis
7. Free
8. My Name Is Luc(if)a
9. Tränen der Seele
10. Geister in mir
11. Abschied
12. Respekt
13. Woanders Sein (Radioedit)
14. Hallo
Band Website: www.dein-schatten.de
Medium: CD
Spieldauer: 79:29 Minuten
VÖ: 30.11.2002

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

03.05.2004 Das Ewige Eis(8.0/10) von Souleraser

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!