Ewigheim - Bereue Nichts

Review von Mandragora vom 05.06.2012 (4345 mal gelesen)
Ewigheim - Bereue Nichts EWIGHEIM, der Name hat Klang. EWIGHEIM, hinter diesem Namen stehen aber vor allem noch weitere klangvolle Namen. Hinter dieser Combo stecken Yantit (EISREGEN), Allen B. Konstanz (THE VISION BLEAK) sowie Schwadorf (THE VISION BLEAK), die nach nunmehr acht Jahren der Abstinenz mit "Bereue nichts" ihr drittes Album auf den Markt bringen.

Die grob als Darkmetalsongs einzustufenden Stücke werden dominiert von sehr gelungenen clean Vocals, die bisweilen unter die Haut gehen. Der Stil ist eher uneindeutig dem eher metalhaltigerem Gothicbereich zuzuordnen, aber ohne zu sehr auf Synthesizer zu setzten. Insgesamt handelt es sich um eine wilde Melange von NDH, Gothic Rock/Metal, Dooml und elektronischen Spielereien. Es werden sehr überzeugende Riffs eingesetzt und die schlichte Arbeit an den Drums erzeugt eine passige druckvolle Stimmung, die durch die eher melancholischen Vocals dann gebrochen wird. Die Synthesizer sind nicht übermäßig, aber tragend eingesetzt und so wird das Album in sich abgerundet. Die Stimmung ist über die gesamte Länge von "Bereue nichts" hinweg eher melancholisch bis morbide einzustufen, insofern kann man gut das Ende von 'Stahl trifft Kopf' zitieren: "Mit den Menschen ist es wie bei den Tieren, man liebt sie, man begräbt sie und dann ist es vorbei."

EWIGHEIM bleiben bei ihrem eigenen Stil, der mit starken Songs, wie insbesondere 'Morgenrot' und 'Duerrer Mann' perfekt umgesetzt wird. Durch die vielen verschiedenen Elemente wird das Album auch nicht langweilig sondern weiß über die gesamte Länge zu fesseln. "Bereue nichts" ist gut umgesetzt, sauber produziert und ist sehr gut hörbar und Fans des Genres allemal ans Herz zu legen. "Bereue nichts" wird vielleicht beim ersten Durchhören nur grob im Kopf haften bleiben, dann aber spätestens nach dem dritten Durchgang vollkommen überzeugen.

Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Heimkehr/ Bereue nichts
02. Staub
03. Stahl trifft Kopf
04. Morgenrot
05. Schatten
06. Schmutzengel
07. Was bleibt
08. Dürrer Mann
09. Der letzte Mensch
10. Mal ehrlich (Digipak Bonus Track)
Band Website: www.ewigheim.de/
Medium: CD
Spieldauer: 51:36 Minuten
VÖ: 25.05.2012

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten