Letzte Reviews





Festival Previews
A Chance For Metal Festival 2020

Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Crystalium - Diktat Omega

Review von Souleraser vom 02.05.2004 (2993 mal gelesen)
Crystalium - Diktat Omega CRYSTALIUM kommen aus Frankreich und spielen überraschenderweise etwas, das liebevoll War Black Metal genannt wird.

"Diktat Omega" ist das dritte Album, nach "Par le Sang, le feu et le fer" (2001) und "De Aeternitate Commando" (2002) sowie dem ersten Demo "Whirlwindds of fire we ride" (1998).

Die zweite Überraschung ist, dass die Songtexte auf "Diktat Omega" durchweg französisch gehalten sind.

Das war's dann aber auch schon weitestgehend mit den Überraschungen.
"Diktat Omega" präsentiert ansonsten nämlich altbewährte Kost, die das Etikett "War Black Metal" verdient. Die Mucke ist schnell, der Sound räudig wie ein Straßenköter und die Atmosphäre ordentlich bösartig.
Hier wird erst geschossen, dann werden die Fragen gestellt. Stimmig ist dabei insbesondere, dass immer wieder in einen tatsächlichen (Militär)Marschrhythmus verfallen wird, der die kalte Atmosphäre des Albums noch unterstützt. 'Je' ist der Song, der diese Atmosphäre perfekt zum Ausdruck bringt. Militärisches Trommeln, dazu eine E-Gitarre, die nach etwa einer Minute Spielzeit ein ungeheuer energiegeladenes Riffing abliefert und ab etwa 2 Minuten eine Stimme, die irgendetwas sagt, später brüllt - wer Französisch spricht, ist hier klar im Vorteil.
'Je' ist aber auch der einzige Song, der aus dem üblichen Muster ausbricht.

Der Sound des Albums ist Black-Metal-typisch. Rauh, hart, räudig, ab und an etwas verwaschen, ansonsten aber immerhin stimmig.

'Diktat Omega' ist ein ordentliches Album. Fans von schnellem, kalten, harten (War) Black Metal dürften mit Sicherheit ihre Freude haben - trotz der französischen Texte.

Bleeding Songs: Analyse du digne vulgaire, Je, Saigne etc honore mon triomphe par le feu

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01) Analyse du digne vulgaire
02) Fanatisme en apogée
03) Mon intime génocide
04) Je
05) Unifiez les chairs, mes frères
06) Saigne et honore mon triomphe par le feu
07) Dans la splendeur de notre irrévérence
08) Empires et méritocratie
Band Website: www.crystalium.tk
Medium: CD
Spieldauer: 49:33 Minuten
VÖ: 31.03.2004

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

02.05.2004 Diktat Omega(8.0/10) von Souleraser

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!