Banner, 468 x 60, mit Claim


Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Torchbearer - Yersinia Pestis

Review von Souleraser vom 02.04.2004 (4168 mal gelesen)
Torchbearer - Yersinia Pestis TORCHBEARER sind eine wirklich junge Band, zumindest wenn man als Gründungsdatum das Jahr 2003 zu Grunde legt.
Die Mitglieder spielten jedoch vorher alle schon in anderen Bands des schwedischen Undergrounds, etwa UNMOORED, INCAPACITY, SOLAR DAWN, SATARIEL oder CHAOSDAEMON.
TORCHBEARER darf also getrost als der Versuch angesehen werden, endlich dem Underground-Status zu entfliehen und doch etwas erfolgreicher Musik zu machen.

Ob das gelingen kann oder nicht, maße ich mir nicht an zu entscheiden.
Die Anzeichen stehen prinzipiell gar nicht schlecht, denn TORCHBEARER haben in ihrer Musik einige sehr interessante Ansätze und schon der Mix aus (Melodic) Death und Thrash mit Schwerpunkt Death und leichten Black-Metal-Einflüssen ist an und für sich ja interessant und reizvoll.

Leider ist aber die schwedische Konkurrenz gerade im Bereich des Death Metal alles andere als untätig oder unbedeutend und im direkten Vergleich mit etwa THE CROWN oder DISMEMBER wird TORCHBEARER ein ziemlich harter Kampf bevorstehen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, wer auf (weitestgehend) kompromisslosen und flotten Death Metal steht und auf eine große und interessante Sammlung spekuliert, der braucht dieses Album. TORCHBEARER erfinden das Rad mit Sicherheit nicht neu, aber "Yersinia Pestis" ist allemal ein gut gemachtes, hartes Album mit jeder Menge düsterer und bösartiger Atmosphäre.

Warten wir ab, was die Zukunft uns von dieser Band noch bringt.

Bleeding Songs: Sown are the Seeds of Death, Bearer of the Torch, Thus came dying unto Kaffa


Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Assail The Creation
02. Sown Are The Seeds of Death
03. Dead Children, Black Rats
04. Faith Bled Dry
05. Bearer Of The Torch
06. Pest Cometh
07. Far Advanced Closure
08. Thus Came Dying Unto Kaffa
09. Shorespeard God
10. Failure's Dawn
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 39:14 Minuten
VÖ: 22.03.2004

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

28.07.2006 Warnaments(6.0/10) von CaptainCook

02.04.2004 Yersinia Pestis(8.0/10) von Souleraser

Interviews

18.05.2004 von Souleraser

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!
Banner, 150x150, ohne Claim