Lechery - In Fire

Review von Mandragora vom 17.09.2011 (3886 mal gelesen)
Lechery - In Fire Das gute an dieser Nachricht ist, dass LECHERY in dem was sie anbieten sehr gut sind. Ex ARCH ENEMY-Basser Martin Bengtsson zeigt hier wieder deutlich, dass er es auch gesanglich drauf hat. Insgesamt wird hier melodischer Heavy Metal mit gelungenen Hooks und fetten Riffs geboten. Der Sound ist wohl geeignet, dem geneigten Hörer sofort ins Ohr zu gehen, scheint mir aber zeitweise etwas Tiefe vermissen zu lassen. Darauf kommt es aber auch nicht vordergründig an. Die Spielfreude der Jungs ist jedenfalls mitreißend und die Songs vor allem zum Vorglühen vor Konzerten geeignet. Zugegebenermaßen wird das Rad hier nicht neu erfunden, aber das handwerkliche Können überzeugt.

Insgesamt ist "In Fire" ein flottes, gut abgehendes Album, das vor allem in 'Heart Of A Metal Virgin' sehr an SAXON erinnert und auch in dem mitreißenden ‘Carry On' gut abgeht und auch sonst gut unterhält. Wer auf straighten Heavy Metal steht und nicht auf Kreativität pocht ist hier genau richtig.


Gesamtwertung: 6.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Awakening
02. Mechanical Beast
03. Burning Anger
04. Heart Of A Metal Virgin
05. Lethal
06. Cross The Line
07. Carry On
08. In Fire
09. All The Way
10. The Igniter
11. Lust For Sin
12. We All Gonna Rock You Tonight

Band Website: www.lechery.se
Medium: CD
Spieldauer: 48:54 Minuten
VÖ: 26.08.2011

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten