Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Tenebrae - Demo

Review von TexJoachim vom 28.12.2003 (2155 mal gelesen)
Tenebrae - Demo Mit dem schlicht "Demo" betitelten Rundling halte ich die erste Veröffentlichung dieser in New York beheimateten Band in der Hand. Meine Erwartungen sind hoch, denn schließlich residieren TENEBRAE im Internet unter der Adresse: www.thegreatestband.com.

Um es kurz zu machen: meine Erwartungen werden leider nicht erfüllt. Dark Melodic Metal haben sich die Jungs auf die Fahne geschrieben. Dunkel sind sie durchaus, melodisch auch. Dazu kommen einige Spritzer Thrash and TENEBRAEs Hauptproblem: die zu langen Songs. Nein, ich habe durchaus nichts gegen Lieder, die die 10 Minuten Grenze überschreiten, wenn sie einen entsprechenden Spannungsbogen besitzen. Die aber sind auf "Demo" echte Mangelware. Stattdessen plätschert die CD in einem fort ohne irgendwelche Akzente zu setzen. Einziger Lichtblick ist das vierte Stück: 'Evil (Live)', das aber leider soundtechnisch nicht an die restlichen Stücke herankommt.

Fazit: Handwerklich top, fehlt es TENEBRAE leider noch an kompositorischer Erfahrung.

Anspieltipp: 'Evil (Live)'

Gesamtwertung: 5.0 Punkte
blood blood blood blood blood dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
The Day I Lived And Forgotten
Heart Filled Days
Doleo
Evil (Live)
Addiction
Truth Of Children In The Walls
Band Website: www.thegreatestband.com
Medium: CD
Spieldauer: 51:33 Minuten
VÖ: 00.00.0000

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

28.12.2003 Demo(5.0/10) von TexJoachim

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!