Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Dogpound - The Hellbum

Review von Souleraser vom 11.11.2003 (2711 mal gelesen)
Dogpound - The Hellbum Anfangs dachte ich: Noch ein HAMMERFALL-Klon.
Am Ende dachte ich: Alternative bis Hard Rock.

Irgendwo dazwischen stecke ich noch immer und fühle mich damit auch von dieser CD nicht großartig angesprochen oder motiviert.

Jammern brauche ich eigentlich nicht, denn schon das Coverartwork erinnert eher an GREEN DAYs "Dookie", denn an MANOWARs "Triumph of Steel" oder ähnliches. Entsprechend klingt dieses Album auch eher nach Alufolie denn nach Stahlträger...
Technisch ordentlich, wenngleich auch die leicht verzerrt klingende Stimme nicht wirklich jedermanns Geschmack sein wird. Netter, sympathischer Rock, der vielleicht beim Hausputz im Hintergrund laufen kann oder die man eventuell auch im Kaufhaus laufen lassen könnte. Tut keinem weh, hat keine echten Aussetzer, aber irgendwie springt auch kein Funke über. Dutzendware und für die meisten Metalheads schlicht untauglich.



Gesamtwertung: 6.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
1. End Of Our Days
2. Bleed
3. When The World Comes Down
4. Going Down In Flames
5. Way Up High
6. Loser On A Kings Throne
7. Ready To Believe
8. You Remain
9. ...For My Sins
10. Silen Scream
11. Welcome To The Mystery
Band Website: dogpound.da.ru
Medium: CD
Spieldauer: 43:58 Minuten
VÖ: 11.11.2003

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

11.11.2003 The Hellbum(6.5/10) von Souleraser

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!