Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Doomstone - Disharmonic

Review von Souleraser vom 02.11.2003 (3156 mal gelesen)
Doomstone - Disharmonic DOOMSTONE, das sind Andreas Lütticken (Gitarre). Eric Kuhnen (Gesang), Matthias Hiltmann (Gitarre) und Heiko Hiltmann (Drums).
Die aus Trier stammende Combo wurde dereinst 1994 gegründet, nicht zuletzt um zu zeigen, dass man nicht nach Skandinavien oder in die USA fremdhören muss, um genialen Death Metal zu hören.
"Disharmonic" ist der Titel des aktuellen Outputs, erschienen bei SOD (Source of Deluge)-Records und der macht ordentlich Dampf.
Der Albumtitel ist dabei keineswegs Programm, zumindest nicht, wenn man "harmonisch" im Sinne von "gut geschriebene Songs" interpretiert.
Die Songs sind allesamt gut gelungen, beschreiten erfolgreich den schmalen Grat zwischen Eingängigkeit und Abwechslungsreichtum und sind trotz allem absolut druckvoll und energiegeladen.

Wer sich für Schweden-Death und seine Ableger begeistern kann, der wird also auch hierzulande fündig. Absolute Kaufempfehlung!!


Anspieltips: Hypocrites, Evolutions Wheel, Infection, Misanthrope



Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
1. Intro
2. Hypocrites
3. Sleepwalker
4. Killing Ground
5. Evolutions wheel
6. Extinction
7. Lost
8. Infection
9. Faces
10.Misanthrope
Band Website: www.doomstone.de
Medium: CD
Spieldauer: 40:24 Minuten
VÖ: 30.11.2002

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

02.11.2003 Disharmonic(9.0/10) von Souleraser

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!