Letzte Reviews





Festival Previews
Hell Over Hammaburg 2020

A Chance For Metal Festival 2020

Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

Eros Necropsique - Crises de Lucidite

Review von TexJoachim vom 26.10.2003 (2403 mal gelesen)
Eros Necropsique - Crises de Lucidite Huch? Was ist denn das? Kann man das noch als Metal bezeichnen, was uns EROS NECROPSIQUE hier kredenzen?

Ich denke nicht. Es wird zwar wunderschön dunkle, und zweitweise depressive, Musik geboten, aber der Metal Anteil ist einfach zu gering.
Sicherlich gibt es einige schöne Momente, z. B. das Ende von 'Le commencement d'une fin', aber die CD ist über weite Strecken einfach zu monoton und langweilig. Nur bei den Stücken, die etwas mittelalterlich klingen ('La fable du lisier') kommt ein wenig Spannung auf. Wenn dann noch die Gitarren ein wenig braten ('Le Necrophile') macht das ganze sogar richtig Spaß.

Leider gibt es zu wenig Stücke von dieser Qualität. 'Reflects d'univers', 'Ce que charrie le flot de vie', La voix', 'La pluie d'or' und 'Alcool' gehen nämlich gut als Schlaflieder durch.

Fazit: Wer auf Gothic steht könnte vielleicht ein Ohr riskieren. Wer Gothic Metal sucht wird hier auf keinen Fall fündig.

Anspieltipp: 'Le Necrophile'



Gesamtwertung: 4.0 Punkte
blood blood blood blood dry dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
Le commencement d'une fin
La fable du lisier
Le nécrophile
Reflets d'univers
Ce que charrie le flot de vie
La voix
La pluie d'or
Alcool
Band Website: www.erosnecropsique.net
Medium: CD
Spieldauer: 55:06 Minuten
VÖ: 09.10.2003

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

26.10.2003 Crises de Lucidite(4.0/10) von TexJoachim

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!