Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2022
A Chance For Metal Festival 2022

Area 53 Festival 2022

Wacken Open Air 2022

Gwydion - Horn Triskelion

Review von Mandragora vom 27.04.2010 (5441 mal gelesen)
Gwydion - Horn Triskelion Ich sage nur: Viking Folk Metal. Bei dieser Genrebezeichung mag so manch einer gähnen und sich fragen "Schon wieder? Haben diese Nordmänner nicht endlich genug davon, das x-te Album auf den Markt zu bringen?" Aber weit gefehlt, dieses Review behandelt das Album "Horn Triskelion" von GWYDION, die zum einen nicht aus dem hohen Norden kommen und zum anderen nicht einfach ein 08/15 Album veröffentlichten.

Die sechs Jungs der 1995 gegründeten Band GWYDION kommen vielmehr aus Portugal und bringen mit "Horn Triskelion" bereits ihr zweites full length Album nach ihrem 2008'er Debut "Ynis Mön" heraus. Dabei kommen sie mit viel Pathos daher und so mancher kriegerischer Chor schleicht sich ein. Ab und an kann man die Jungs aufgrund der Death-lastigen Vocals mit den GRAILKNIGHTS und auch mit AMON AMARTH vergleichen. Die Songs sind dabei alles andere als eintönig, sondern variieren in sich vielfach und sind so nach völlig unterschiedlichen, vielschichtigen Mustern gestrickt. Aber alles was GWYDION hier auffährt hat Hand und Fuß und bringt das Thema das Viking Folk perfekt rüber. Mal mit cleanen Vocals, mal mit Death Vocals und mal untermalt mit einer hohen weiblichen Stimme. Das Tempo wechselt beständig, ohne dass eine Irritation entsteht - vielmehr fügt sich hier alles ineinander. Auch Humppa-Elemente werden eingebracht, so dass die Jungs den nordischen Bands in nichts nachstehen. In 'Triskelion Horde is Nigh' wird es dann besonders folkig mitsamt überzeugendem Dudelsack Spiel.

Unfassbar wie vielseitig dieses Album ist. Dabei gibt es nach einer kurzen etwas schwächeren Startphase qualitativ keine Einbrüche und viele Songs weisen starke und eingängige Passagen auf. Auch Art-Work und Produktion sind gelungen. Insgesamt würde ich sagen, dass es sich um ein fast perfektes Album handelt. Also hört auf jeden Fall einmal in "Horn Triskelion" von GWYDION rein und lasst euch mitreißen.

Gesamtwertung: 9.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. The Departure
02. Fara I Viking
03. From Hel To Asgard
04. Ofiússa (a terra das serpentes)
05. Mead Of Poetry
06. Triskelion Horde Is Nigh
07. Odhinn's Cult
08. At The Sumbel
09. Cold Tempered
10. The Terror Of The Northern
11. Six Trials To Become A Beerzerker
Band Website: www.gwydion.org
Medium: CD
Spieldauer: 50:42 Minuten
VÖ: 09.04.2010

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

28.11.2020 Gwydion(7.0/10) von Krümel

27.04.2010 Horn Triskelion(9.5/10) von Mandragora

15.07.2018 Thirteen(9.0/10) von Krümel

25.11.2013 Veteran(9.5/10) von Krümel

Interviews

19.05.2010 von Mandragora

17.01.2014 von Krümel

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!