Letzte Reviews





Festival Previews
Hell Over Hammaburg 2020

A Chance For Metal Festival 2020

Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

Blackmail - Friend or Foe

Review von Souleraser vom 20.06.2003 (2394 mal gelesen)
Blackmail - Friend or Foe CDs die voller Stolz ein "Copy Protected" auf der Hülle tragen, haben bei mir von Haus aus einen schweren Stand.
Was die 11 Songs die auf "Friend or Foe" genau darstellen sollen, ist mir auch nach dem x-ten Hördurchgang nicht klar. Eine Mischung aus Punk, Alternative Rock, progressiver Tonstörung und Britpop. Obwohl ich mich für 2, eventuell auch 3 dieser Elemente durchaus begeistern kann, ist die Summe in der hier gebotenen Kombination ganz deutlich Geschmackssache.
Phasenweise ist die Stimmung richtig prima düster und rotzig, die Songs ordentlich schnell und gut gespielt, an anderer Stelle ist das ganze aber viel zu sehr "progressive Tonstörung mit Angry Young Men-Attitüde".

Und so ist zwischen vielen "lustigen", kleinen Klangexperimenten immer mal wieder richtig gut gemachter Rock rauszuhören, mit dem sich allerdings auch nichts mehr reißen lässt, denn wo verzerrte Vocals, neurotisches Piepsen und diverse andere Experimente sind, da sucht man vergebens "wesentlich kompromissloser und selbstbewusster", wie die Band es auf ihrer Website beschreibt. Viel dieser Kompromisslosigkeit und auch der ebenfalls erwähnten "Rauheit" und "Power" gehen einfach in Spielchen mit dem Synthesizer und dem Effekteregler des Mischpults verloren.

Letzter Schwachpunkt: Der Gesang. Mag sein, dass das irgendwo eine Daseinsberechtigung haben soll, dass es in das von der Band genannte Konzept des "psychedelischen" Sounds passen soll, aber ich persönlich finde ihn über weite Strecken einfach nur nervig.

Mein Fazit lautet: Interessant gemacht, könnte wirklich taugen. Im Ganzen betrachtet bleiben aber genug kleine Schönheitsfehler um dem Album keine Spitzenwertung zu geben.
Aufgrund des bereits angesprochenen Kopierschutzes kann ich selbstverständlich auch keine Kaufempfehlung aussprechen.

BfM-Anspieltipps: nobody's home (in my home I'm alone), dive, all mine und friend

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
1.Airdrop
2.Evon
3.It could be yours
4.On the tightrope
5.Sunday Sister
6.Fast Summer
7.Leave
8.Nobody's Home
9.Dive
10.All mine
11.Friend
Band Website: www.blackmail-music.com
Medium: CD
Spieldauer: 45:29 Minuten
VÖ: 26.05.2003

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

20.06.2003 Friend or Foe(7.0/10) von Souleraser

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!