Letzte Reviews





Festival Previews
Area 53 Festival 2022

Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Riddle Of Steel 2021

Bionic Angel - Digital Violence

Review von Mandragora vom 30.07.2008 (3709 mal gelesen)
Bionic Angel - Digital Violence Die deutsch / amerikanische Band BIONIC ANGEL um Fronter Juggernaut bringen dieses Jahr mit “Digital Violence“ ihr Debütalbum auf den Markt. Dabei spielen sie eine interessante Mischung von Stilen die man ungefähr als Mixtur von Gothic-Rock, Electro und Thrash Metal bezeichnen könnte.

Die Vocals sind dabei absolut bezeichnend für die Band und passen vor allem auch zu der oftmaligen Endzeitstimmung der einzelnen Songs. Der Counterpart zu Juggernauts düsteren Vocs in female Vocals ergänzt die Songstruktur dabei gekonnt, so dass man sich nicht zwischen symbolischem Himmel oder Hölle entscheiden kann. Die gut eingesetzten Gitarrenriffs und der fette Sound haben es durchaus in sich. Teilweise wirken die Texte allerdings etwas gezwungen.

Man kann also sagen, dass BIONIC ANGEL mit “Digital Violence“ eine prinzipiell geniale Gothic-Rock Scheibe auf den Markt bringen, die sie durch ihre melodischen Parts, gekonnten Elektro-Sounds und durch die sich besonders abzeichnenden Vocals auszeichnet. Die besondere Schwerpunksetzung auf Metalriffs untermalt das satte Klangbild der Scheibe und hebt BIONIC ANGEL damit über den Durchschnitt an GothRock Bands.

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Living A Lie
02. End Of Days
03. Du Mein Gott
04. Stars & Dust
05. Burn Down The Witches
06. Du (Nur Du)
07. Another Day
08. Live To Die
09. Transit To Hell
10. Pink
11. Bitch Like You
12. Killing Myself Today
13. Clone Your Soul
14. Revolution X
Band Website: www.bionicangel.com
Medium: CD
Spieldauer: 63:11 Minuten
VÖ: 25.07.2008

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

30.07.2008 Digital Violence(7.0/10) von Mandragora

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!