Letzte Reviews





Festival Previews
Hell Over Hammaburg 2020

A Chance For Metal Festival 2020

Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

Mabus - Handmade

Review von Souleraser vom 06.06.2003 (2499 mal gelesen)
Mabus - Handmade Mabus - "Death aus Düsseldorf" ist der Titel der Bandwebsite.
Und damit ist eigentlich schon alles gesagt, denn genau das läuft auf dieser EP ab.

3 Songs, dermaßen düster, heftig und rauh, dass man es durchaus als Nahtoderlebnis betrachten kann...
Ich war jedenfalls gleich vom ersten Ton an geplättet, dermaßen tiefgestimmt hämmerten die ersten Klänge des Openers "Renewal Shrieks" auf mich ein.
"Dawn of Anger" weist tatsächlich Spuren von Melodien auf und auch "My beloved" hat solches vorzuweisen, leider aber - und damit sind wir beim Hauptkritikpunkt an dieser EP - ist die führende Gitarre dermaßen in den Hintergrund gemischt, dass die gar nicht uninteressante klingende Melodie total hinter der Mauer aus Schlagwerk und Bass untergeht.

Schade drum, denn ansonsten wäre diese EP wirklich ein echtes Highlight. Auch die Texte lassen beim zweiten Hinsehen erstaunliches erkennen und zeigen sich für meinen Geschmack ungewohnt emotional für eine Death Metal Band. Was genau dahinter steckt, wird Gitarrist Antionio in einem Interview erläutern.

Wer diese Dampfhammer-Kapelle mal live erleben will, der sollte seinen Hintern am 23.10.03 zum Ohrenblutenfestival begeben und sich dringend auch die EP von der Website der Band bestellen. Immerhin 10 Minuten Hochdruckbeschallung, die ihr Geld auf alle Fälle wert sind.
Wertung fällt aufgrund der mangelnden Vergleichsmasse natürlich flach.

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
1. Renewal Shrieks
2. Dawn of Anger
3. My beloved
Band Website: www.mabus.de/
Medium: CD
Spieldauer: 9:50 Minuten
VÖ: 30.11.2000

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

06.06.2003 Handmadevon Souleraser

Interviews

10.06.2003 von Souleraser

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!