Letzte Reviews





Festival Previews
Hell Over Hammaburg 2020

A Chance For Metal Festival 2020

Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

Catastrophe Ballet - Test of Time

Review von Souleraser vom 11.05.2003 (3018 mal gelesen)
Catastrophe Ballet - Test of Time Das erste Live-Album in der mittlerweile 14jährigen Bandgeschichte von Catastrophe Ballet.
Problematisch vielleicht, weil viele Bands und Labels trotz zurückgehender CD-Verkäufe dazu neigen, unnötige und unsinnige Live- und Best of-Alben auf den Markt zu schmeißen.
Sinnvoll aber mit Sicherheit in so fern, als dass die Zahl derer, die auf ein Livealbum von CB gewartet haben, relativ groß ist.

Um so positiver also, dass die Erwartung dieser Leute nicht enttäuscht wird. "Test of Time" ist kein lieblos zusammengeschustertes und rausgeklopftes Livealbum, sondern ein ordentliches, qualitativ hochwertiges Tondokument, auf welchem einige der besten und interessantesten Songs der Band um Fronter Eric Burton zu finden sind.
Die 15 tatsächlichen Livesongs stellen dabei einen ziemlich repräsentativen Querschnitt des Schaffens der Band dar.

Entstanden ist diese Aufnahme im November 2002 in der Wiener "Arena" anlässlich des "Dark Nation Day"-Festivals. Dabei ist der Mitschnitt wirklich gut gelungen.
Der Klang ist glasklar, der Mix gut gelungen und die Stimmung in der Halle anhand der Publikumsreaktionen auch ziemlich gut eingefangen.

Bei einem "Dark Rock"-Album davon zu sprechen, dass es "Spaß" macht, mutet vielleicht seltsam an, aber anders kann man es schwerlich beschreiben.

Auf "Test of Time" sind 75 Minuten exzellenter Düsterrock eingefangen, allein die 15 Livetracks wären ihr Geld wert gewesen, durch die Zugabe der 3 Bonustracks "Shadow Reich", "Somnambulists" und "Der Taucher" vom 1991er Debüt "Monologues of the Past & the Future" ist ein weiterer Kaufanreiz auch für Leute vorhanden, die jeden der bisher 8 Releases der Band schon besitzen.
Von mir gibts jedenfalls 2 Daumen hoch, so pflegt man die Beziehung zu den Fans.




Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
1. House of Hate (Rebuilt 2003)
2. M-other (Serpent)
3. The Truth
4. Eyelid Backspace Poem
5. Hell (Is not a place for modern primitives)
6. Unclean
7. Love is dead & death is the only love
8. The Garden of Decay
9. In the moment when you leave
10. Re-Inforce your mind
11. Nothing
12. Beast
13. Anarchy in the U.K.
14. 21st Century Boy
15. Goodby Cruel World
16. Shadow Reich*
17. Somnambulists*
18. Der Taucher* (Father Death, Mother Life)

* = Bonustracks von der Debüt-Platte "Monologues of the Past & the Future"
Band Website: www.catastropheballet.de
Medium: CD
Spieldauer: 74:46 Minuten
VÖ: 05.05.2003

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

11.05.2003 Test of Time(8.5/10) von Souleraser

Interviews

10.06.2003 von Souleraser

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!