Letzte Reviews





Festival Previews
Prophecy Fest 2022

Festival Reviews 2022
A Chance For Metal Festival 2022

Area 53 Festival 2022

Raging Speedhorn - Before The Sea Was Built

Review von TexJoachim vom 15.09.2007 (4173 mal gelesen)
Raging Speedhorn - Before The Sea Was Built Wut von der Insel.

Was soll man in einem kleinen Industrie-Kaff wie Corby in England schon machen? Malochen, saufen und/oder Musik kreieren. RAGING SPEEDHORN haben sich schon 1998 für letzteres entschieden. Nach Jahren on the road, die auch personelle Probleme und den damit einhergehenden Musikerverschleiß nicht ausließen, melden sich die Jungs mit "Before The Sea Was Built" zurück.

Mit einer "Reign In Blood"-verdächtigen Gesamtspielzeit von unter 30 Minuten regiert hier die blanke Wut. Hard-/MetalCore, der sogar mir Spaß macht, weil er vollkommen ohne Kompromisse in die Fresse kloppt, aber trotzdem noch musikalisch genug ist, um nicht als bloßer Lärm gelten zu müssen.
Besonders hervorheben muss ich an dieser Stelle 'Dignity Stripper'. Was für eine Melodie, was für ein Brett!

Fazit: Kuscheln könnt ihr woanders. RAGING SPEEDHORN sind gekommen, um euch zu prügeln!

Anspieltipps: 'Everything Changes', 'Dignity Stripper', 'Sound Of Waves'


Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Everything Changes
02. Before The Sea Was Built
03. Dignity Stripper
04. Mishima
05. The Last Comet From Nothingness
06. Born To Twist The Knife
07. Who Will Guard The Guards
08. Too Drunk To Give A Fuck
09. Sound Of Waves
10. Jump Ship
Band Website: www.myspace.com/ragingspeedhorn
Medium: CD
Spieldauer: 28:24 Minuten
VÖ: 07.09.2007

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

15.09.2007 Before The Sea Was Built(8.0/10) von TexJoachim

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!