Soen - Atlantis

Review von Krümel vom 07.12.2022 (452 mal gelesen)
Soen - Atlantis Eigentlich war ich mir schon im Vorfeld der Veröffentlichung von SOENs neuestem Werk "Atlantis" sicher, dass es großartig aus- und mir gefallen würde. Es war ja bekannt, dass die multikulturelle Progressive Rock/Metal-Truppe mit Neuinterpretationen und teilweiser orchestraler Untermalung einiger ihrer gefragtesten Songs aufwarten werden. Aber wie soll ich beschreiben, was im Endeffekt tatsächlich dabei heraus gekommen ist? Beziehungsweise, was bereits der erste Hördurchlauf bei mir ausgelöst hat? Normalerweise bin ich bei "Cover"- oder "Alternativ"-Versionen eher skeptisch, denn vielfach zerstören sie bei mir die Verbindung zu einem Lied, wie ich es ursprünglich im Original kennengelernt hat. Doch manchmal gibt es eben diese Ausnahmen, die einen völlig unvorbereitet treffen ... Denn schon lange nicht mehr haben sich Klänge von der ersten Sekunde an ihren direkten Weg durch meine Gehörgänge in mein Gehirn und von dort geradewegs in mein Herz gebahnt. Es mag zwar übertrieben oder gefühlsduselig klingen, doch genau so ist es gewesen. Gleich der perfekt gewählte Opener 'Antagonist' hat mich dermaßen gepackt, dass ich vermutlich mit offenem Mund vor den Lautsprecherboxen saß. Damit war natürlich der Weg mehr als bereitet für die weiteren wundervollen Stücke, die in gleicher, neuer Weise von der Band sowie den sie unterstützenden Musikern auf dieses Album gezaubert wurden. Einen Song explizit herauszupicken geht einfach nicht, denn SOEN haben einfach 14 Volltreffer gelandet. Sie sorgen nahezu 79 Minuten lang (zumindest bei mir) für unglaubliches emotionales Wohlbehagen.

Doch das nicht nur auf akustische, sondern auch visuelle Art und Weise. Denn dem Digipack liegt neben der CD eine Augenweide in Form einer DVD bei. Im Stockholmer Atlantis Grammofon Studio entstand ein sehr spezieller Konzertfilm, bei dem die komplette Performance der Musiker aufgezeichnet wurde. Das heißt: Volle 79 Minuten darf man SOEN quasi bei der Arbeit, also der Aufnahme ihrer Songs (genauso wie sie auf der CD zu finden sind), zuschauen und natürlich wieder zuhören. Dabei sorgen, neben der hohen Bild- und Klangqualität, die Atmosphäre und vor allem die konzentrierte Intensität, mit der sich jeder einzelne Musiker einbringt und präsentiert, für ein ganz, ganz besonderes Erlebnis. Eingefangen wurde dies perfekt auf dem Coverfoto.

Fazit: Wer den progressiven Rock/Metal von SOEN mag, wird sich in "Atlantis" einfach unsterblich verlieben. Mir jedenfalls ist es so geschehen und das Werk ist für mich unumstritten noch auf den letzten Drücker zu meinem Albumhighlight des Jahres geworden. Wenn ich könnte, würde ich mehr als zehn Blutstropfen vergeben ...

Gesamtwertung: 10.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood blood
Trackliste Album-Info
CD + DVD

01. Antagonist
02. Lunacy
03. Monarch
04. Trials
05. River
06. Jinn
07. Illusion
08. Modesty
09. Lucidity
10. Savia
11. Fortune
12. Snuff
13. Lascivious
14. Lotus

DVD
zusätzlich kurzes Interviewmaterial
Band Website: soenmusic.com
Medium: CD + DVD
Spieldauer: 2x ca. 79 Minuten
VÖ: 18.11.2022

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten