Katakomba - Katakomba

Review von Metal Guru vom 22.08.2022 (669 mal gelesen)
Katakomba - Katakomba KATAKOMBA sind die Schweden Fabian Brodén (Bass, Führungsstimme, Percussion, zusätzliche Führungsgitarre), Anton Bryvall (Führungsgitarre), Ernst Eklund (Schlagzeug, Hintergrundstimme) und Leo Kulle Häll (Rhythmusgitarre). Diese vier (Beipackzettel-Zitat No. 1) "Death Metal Fanatics" haben sich 2016 zusammengefunden, um kollektives Todesmetal zu schmieden. Erwähnenswert/interessant/vielsagend, dass die Musik von der gesamten Band, die Texte (bis auf einen) vom Trommler stammen. Na ja, it's just a job and someone's gotta do it, nicht wahr?

"Katakomba" ist nach diversen digitalen Singles und der physischen 2019er-EP "All Goes Dark" das erste Volle-Länge-Werk der Schweden. Neun Songs in 36 Minuten und 25 Sekunden mit Titeln wie 'Death Opus', 'Left For The Vultures To Feed', 'Sacrifice', 'Tomb Of The Desecrated' oder 'Worship Death' versprechen todesverspannte Unterhaltung. Und, werden die Versprechen gehalten? Ja und nein, weil: Die neun Songs sind zweifellos gut gedacht und gemacht, klingen aber alle ziemlich gleich (= ähnlicher Aufbau, gleichförmiger Gesang, Standard-Soli). Mehr Charakter/Gesicht, Ecken/Kanten, Ungereimtheiten/Überraschungen wären hilfreich gewesen - na ja, vielleicht beim nächsten Mal?

Als Einflüsse/Inspirationen/Vorbilder nennt der Beipackzettel Krach-Kapellen wie BLOODBATH, ENTOMBED, MORBID ANGEL oder/und SEPULTURA. Ja, all diese Bands KANN Frau erkennen, MUSS Mann aber nicht. Ich persönlich bin einfach mal wieder platt, wie viele hochqualitative (= kompositorisch/produktionsmäßig/spieltechnisch) Krachkapellen aus dem hohen Norden kommen, verliere aber aufgrund deren bloßer Anzahl allmählich den Überblick - kennt ihr DAS? Egal, KATAKOMBA haben's voll drauf und kriegen von mir dafür heute sieben Tropfen, Punkt!

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Damnatio Ad Bestias (4:42)
02. Katakomba (4:49)
03. Tomb Of The Desecrated (4:16)
04. Sacrifice (4:10)
05. Skarseld (1:15)
06. Worship Death (4:16)
07. Embalmed In Concrete (3:33)
08. Death Opus (3:34)
09. Left For The Vultures To Feed (5:50)
Band Website:
Medium: CD, LP, Digital
Spieldauer: 36:25 Minuten
VÖ: 29.07.2022

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten