Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2022
A Chance For Metal Festival 2022

Area 53 Festival 2022

Wacken Open Air 2022

Mad Butcher - Metal Meat

Review von Krümel vom 04.01.2022 (1805 mal gelesen)
Mad Butcher - Metal Meat Es gab mal so einen (Pop)Song, in dem hieß es "If I could turn back time" ... Tja, wenn man das tatsächlich will, ist das ganz easy: Einfach das Album "Metal Meat" auflegen und sich in der Zeit zurück katapultieren lassen. Und wer bei dem Namen MAD BUTCHER sofort an DESTRUCTION denken muss, liegt da gar nicht so falsch. Hier geht es zwar auch thrashig zu, dennoch haben sich die Essener nach ihrer Gründung 1981 bis zu ihrem Aus 1992 anders entwickelt als Schmier und seine Kollegen. Letztes Jahr haben sich Harry Elbracht (Bass & Vocals), Rolli Borchert (Gitarre), Sidney Keller (Gitarre) und Reiner Gollan (Drums) dann selbst offenbar neues Bandleben eingehaucht und kredenzen uns mit dem Re-Release ihres Zweitlings, der ursprünglich 1987 veröffentlich wurde, originären Thrash 'n' Speed Metal, der zudem noch über eine rockende und rollende Seele verfügt. Hier werden keine reinen Hau-Drauf-Thrash-Riffs runter gerödelt, sondern viele melodische Einflüsse des klassischen US-Metals eingebaut. Gleichzeitig nehmen einige der zehn Stücke teilweise gut Geschwindigkeit auf und krachen dabei ordentlich - zumindest nach den Maßstäben der 1980er-Jahre. Dass der Sound damals ein anderer war und gegen die fetten (aber oftmals auch zu vollgepackten) Produktionen der heutigen Zeit nicht mithalten kann, sollte jedem klar sein, der sich die 43 Minuten und 53 Sekunden von "Metal Meat" anhört. Trotzdem finde ich, dass das Album weit entfernt von Rumpelei und stumpfer Roheit ist - irgendwie klingen MAD BUTCHER einfach authentisch und natürlich. Und das weiß zu gefallen.

Übrigens - dieses Re-Release ist stilecht nur als Vinyl erhältlich und zwar in zwei Ausführungen: erstens als normale Edition in Schwarz mit zusätzlichem Poster, Sticker, einer Postkarte und dem Download-Code und zweitens als weiße LP mit sämtlichen Zugaben plus einem zusätzlichen Aufnäher.

Wer neugierig geworden ist, kann sich ein kleines Medley in folgendem Video anschauen:


- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
Side A
01. Remember
02. Drivin Drivin
03. U Can't Stand It
04. Looser
05. Flesh In The Night

Side B
06. Freewind
07. Machine
08. Hypnotized
09. Silhouette In Red
10. Children Of Tomorrow
Band Website: https://www.facebook.com/Mad-Butcher-German-Heavy-
Medium: LP
Spieldauer: 43:53 Minuten
VÖ: 17.12.2021

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

04.01.2022 Metal Meatvon Krümel

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!