Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Riddle Of Steel 2021

Craneium - Unknown Heights

Review von Krümel vom 03.11.2021 (798 mal gelesen)
Craneium - Unknown Heights Appetit auf fuzzigen Stoner Rock aus Finnland? Dann lasst euch "Unknown Heights" servieren, denn CRANEIUM kochen mit diesem Album ein leckeres Süppchen. Mit sechs neuen Songs auf diesem dritten Werk ist das Quartett Andreas Kaján (Gitarre, Gesang), Martin Ahlö (Gitarre, Gesang), Jonas Ridberg (Bass) und Joel Kronqvist (Schlagzeug) aber keineswegs altbacken und angestaubt unterwegs. Im Gegenteil, die Kompositionen kommen teilweise sogar etwas progressiv rüber. Auch der Sound der 35 Minuten Spielzeit klingt nicht trocken, sondern tönt relativ satt aus den Boxen. Natürlich darf bei all dem eine leicht psychedelische Note nicht fehlen. CRANEIUM agieren auf dem bereits im letzten Jahr aufgenommenen Langspieler also insgesamt sehr ausgewogen und abwechslungsreich und "Unknown Heights" dürfte Fuzz/Desert/Stoner Rock-Freunde auf alle Fälle gut unterhalten.

Als Vorspeise kann man sich den offiziellen Videoclip zu 'A Secret Garden' mal reinziehen:




Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. A Secret Garden
02. Somber Aeons
03. Weight To Carry
04. Shine Again
05. The Devil Drivers
06. Unknown Heights
Band Website: www.facebook.com/craneiumband
Medium: CD
Spieldauer: 35:02 Minuten
VÖ: 15.10.2021

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

03.11.2021 Unknown Heights(7.0/10) von Krümel

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!