Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Riddle Of Steel 2021

Cemetery Echo - Come Share My Shroud

Review von Krümel vom 21.08.2021 (1309 mal gelesen)
Cemetery Echo - Come Share My Shroud CEMETERY ECHO stammen aus Buffalo, NY. Ihre nun via Petrichor nochmal veröffentlichte Debüt-EP "Come Share My Shroud" erblickte bereits letztes Jahr das Licht der Welt. Goth 'n' Roll nennt sich das dunkle Gebräu, welches darauf enthalten ist. Dabei sind die vier Songs 'Beneath The Crypts', 'Come Share My Shroud', 'Youth Disease' und 'Transsylvanian Moon' nicht besonders heavy, dafür aber recht atmosphärisch. Während der kurzen Spielzeit von etwas mehr als einer Viertelstunde blitzen in den Kompositionen immer wieder jeweils Stückchen von THE MISSION oder THE SISTERS OF MERCY durch. Mich erinnert CEMETERY ECHOs Musik aber vor allem stark an ihre amerikanischen Kollegen von SERAPHIM SHOCK, die Ende der 1990er und Anfang der 2000er zwei tolle Alben heraus gebracht haben. Gerade wegen der Ähnlichkeit zu vorgenannten Bands gefällt mir persönlich, was auf "Come Share My Shroud zu hören ist. Es hat so seinen nostalgischen Charme. Ich bin aber nicht sicher, ob damit Musik für die Neuzeit geschrieben wurde und damit neue, jüngere Fans gewonnen werden können.

Gesamtwertung: 6.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Beneath The Crypts
02. Come Share My Shroud
03. Youth Disease
04. Transylvanian Moon
Band Website: www.facebook.com/cemeteryecho
Medium: CD
Spieldauer: 16:27 Minuten
VÖ: 20.08.2021

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

21.08.2021 Come Share My Shroud(6.0/10) von Krümel

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!