Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Temple Balls - Pyromide

Review von Elvis vom 27.05.2021 (1411 mal gelesen)
Temple Balls - Pyromide Die Finnen von TEMPLE BALLS sind zwar noch eher Jungspunde, haben aber bereits zwei Alben auf dem Buckel gehabt, bevor es nun das dritte (oftmals ja entscheidende) Album mit dem schönen Namen "Pyromide" gibt. Dieses erscheint auch erstmals bei Frontiers, weswegen größere mediale Aufmerksamkeit zunächst einmal ebenso gewiss sein dürfte wie der Verdacht, dass man es hier mit melodischem Hard Rock zu tun haben wird.

Jona Tee von H.E.A.T. hat das Album produziert (die Band ist praktischerweise im Herbst als Support bei der Tour dabei), und im Vergleich zu den beiden Vorgängern, die schon ziemlich gelungen waren, merkt man auch gleich die kraftvollere Produktion bei "Pyromide". Klanglich knallt nämlich bereits schon der Opener 'Thunder From The North' saftig aus den Boxen und legt bereits fest, dass die Reise hier nur mit nahezu permanent durchgetretenem Gaspedal abgehen wird. Auch songwriting-technisch haben die fünf Burschen nochmals ein gutes Schippchen draufgelegt. Melodien satt sind angesagt, die Refrains bleiben schnell im Ohr kleben, und unterm Strich ist das alles musikalisch auch noch kompetent dargeboten. Mag das Cover auch ein wenig zwischen albern und cool schwanken, es ist auf jeden Fall so, dass "Pyromide" den bislang und mit Abstand stärksten Output von TEMPLE BALLS darstellt. Wirkliche Ausfälle hat man sich nämlich song-technisch auch keine geleistet.

Und so schön das hier alles auf Platte klingt: Das schreit definitiv nach Live-Darbietung. Bislang waren TEMPLE BALLS vor allem im skandinavischen Bereich unterwegs - unter anderem auch mit BATTLE BEAST -, haben aber auch schon Japan und die Ukraine bespielt und waren mit SONATA ARCTICA auf Europatour. Da die Kombination mit H.E.A.T. eigentlich nur ein Gewinner sein kann, bieten TEMPLE BALLS nochmals einen starken Anreiz, sich die Tour - so sie denn endlich stattfinden kann - live zu geben. Mit einem Album wie "Pyromide" im Gepäck darf man jedenfalls noch einiges von dieser Band erwarten.



Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Thunder From The North (3:40)
02. Long Ways, Long Lies (3:32)
03. T.O.T.C. [Explicit] (3:16)
04. Fallen Youth (3:25)
05. Bad Bad Bad (3:44)
06. What Is Dead Never Dies (3:16)
07. Unholy Night (4:26)
08. Heart Of A Warrior (4:58)
09. You Better Run (3:20)
10. If Only I Could (5:28)
11. Something To Die For (4:37)
Band Website: templeballsrocks.com/
Medium: CD
Spieldauer: 43:42 Minuten
VÖ: 16.04.2021

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

27.05.2021 Pyromide(8.5/10) von Elvis

27.05.2017 Traded Dreams(8.0/10) von Cornholio

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!