Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Lüt - Mersmak

Review von Dead_Guy vom 03.03.2021 (990 mal gelesen)
Lüt - Mersmak LÜT scheinen das nächste große Ding aus Norwegen zu werden. Während man hierzulande bisher "nur" auf dem Summer Breeze und dem Reeperbahn Festival Hamburg zu Gast gewesen ist, konnte man in der Heimat einen Grammy für sich verbuchen und wurde im Rundfunk zur besten Band des Jahres gekürt. Ganz nebenbei gab es dann noch lobende Worte von einer prominenten Person, denn Lars Ulrich äußerte sich positiv über die energischen Liveshows der Norweger im It's Electric-Podcast. Und meine Prognose ist, dass man mit dem Zweitling auch außerhalb Norwegens den Durchbruch schaffen wird.

Musikalisch lässt sich das schwer beschreiben: An sich Gute-Laune-Rock mit vielen verschiedenen Einflüssen, da kommen KVELERTAK abzüglich des Black Metals, Pop Punk wie BILLY TALENT, TURBONEGRO sowie Alternative Rock zusammen, andere Schreiben ziehen FOALS sowie PARAMORE als Vergleich heran. Kurze knackige Rocklieder im Midtempo wechseln sich mit flotteren Stücken ('Strictly Business', 'We Will Save Scandirock') ab. Am Gesang dürfen sich die Geister scheiden, mich persönlich erinnert er an eine heisere und hysterischere Version von Bon Scott und sagt mir zu, keine technisch gute Stimme, passt aber hervorragend zum Sound. In den Refrains kommt dann mehrstimmiger, melodischer Punkgesang zum Einsatz, der dazu führt, dass jeder Song ein Hit ist und obwohl in der Muttersprache gesungen wird, sind die Songs trotzdem verdammt eingängig und wollen mitgegrölt werden, also wie bei KVELERTAK. Abwechslung ist eher minimal, zum Beispiel das post-punkige 'Mersmak' oder der entspannte Abschluss in Form von 'INDI'.

Eine spannende Sache, diese Band, und ein tolles Sommeralbum. Die Jungs sollte man im Auge behalten und für den Anfang empfehle ich den Song 'VIEP', denn den bekommt man so schnell nicht mehr aus dem Ohr.

Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Mersmak
02. Strictly Business
03. L Tetro
04. Ingenting Angre P
05. Bangkok Nonstop
06. We Will Save Scandirock
07. Homme Fatale
08. VIEP
09. Krei
10. INDI
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 35:59 Minuten
VÖ: 12.02.2021

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

03.03.2021 Mersmak(8.5/10) von Dead_Guy

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!