Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Feskarn - Raven's Way

Review von Krümel vom 25.02.2021 (1029 mal gelesen)
Feskarn - Raven's Way Vor zehn Jahren startete FESKARN als Soloprojekt. Daran hat sich auch im Jahre 2021 nach zwei Alben (2012 und 2014) nichts geändert, denn besagter Herr Feskarn (aka Niklas Larsson) wandelt auf seinem neuesten Werk "Raven's Way" immer noch allein auf den musikalischen Pfaden und zeigt sich für Gesang, Gitarre, Bass und Drums verantwortlich. Aber nicht nur diese Instrumente (und seine Stimmbänder) sind auf den 14 Stücken zu hören. Nein, auch Keyboard- oder am Computer erzeugte elektronische Klänge kommen hier stark zum Einsatz. Eigentlich verwundert das zunächst bei der Grundausrichtung als Folk/Pagan/Viking Metal-Band. Wenn man aber die Hintergrundinfo liest, wundert es dann doch nicht mehr so sehr, denn vor FESKARN (so übersetzer O-Ton) "machte er viel elektronischen Stoff".

Ok, aber schauen beziehungsweise hören wir uns die 52 Minuten Spielzeit mal näher an. Wie schon erwähnt bewegen sich die Songs im metallischen Viking/Folk/Pagan-Bereich, vermischen sich aber mit vielen akustischen Ethno-Ausflügen, was das Gehörte durchaus interessant und anders anmuten lässt. Vor allem der vielfach eingesetzte schamanisch-hypnotische kehlige Gesang und das im Wechsel eingesetzte fiese Black Metal-Gekeife ('Sigur' und 'Vagen Framat') bilden einen abwechslungsreichen Kontrast. Hinzu kommt noch die eine oder andere wundersame Instrumentierung, die zeitweise an die manchmal schrägen Darbietungen von NEGURA BUNGET erinnern. Die sehr präsenten - meines Erachtens teilweise zu aufdringlichen - elektronischen Keyboardklänge und auch der Sound, der allgemein leider nicht das Gelbe vom Ei ist, kaschieren beziehungsweise übertünchen oftmals die gar nicht so üblen Songs - schade. Hier ist echt Potential vorhanden, welches sich leider nicht durchsetzen kann.

FESKARN läuft in der Gesamtschau eher unter "Special Interest", dennoch ist "Raven's Way" auf ihre Art und Weise eine abwechslungsreiche und unterhaltsame Scheibe. Man muss halt sehr auf nordische Volksmusik mit schamanischer Ausprägung stehen und zudem noch ein kleines Faible für Electro-Sounds haben.



- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
01. Ravens Way
02. Broken World
03. Sigur
04. Vägen Framåt
05. Parasite
06. War
07. Relics From The Past
08. Livets Tid
09. Golden Age
10. Strong From Nature
11. Destroyed
12. Yggdrasil
13. The Frost Of The Fallen
14. Ein Bier
Band Website: www.facebook.com/Feskarn-Official-229312910457661
Medium: CD
Spieldauer: 52:23 Minuten
VÖ: 05.02.2021

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Oh, sorry - da ist der an sich richtige Kommentar unter die eindeutig falsche Rezension geraten ...
(26.02.2021 von Metal Guru)

'Tea In The Sahara* (with you) ...
(25.02.2021 von Metal Guru)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

25.02.2021 Raven's Wayvon Krümel

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!