Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Wolvennest - Temple

Review von Dead_Guy vom 05.03.2021 (1208 mal gelesen)
Wolvennest - Temple Nach drei Jahren sind WOLVENNEST mit einem Album wieder zurück und die Erwartungen waren hoch, war schließlich der Vorgänger "Void" ein Highlight in Sachen schwerer, langsamer sowie psychedelischer Musik, und mit 'Ritual Lover' ist ihnen ein richtiger Hit gelungen. Spannend war natürlich die Frage, wie es weitergeht: Das Erfolgsrezept des Vorgängers kopieren oder eine Weiterentwicklung?
Charmanterweise hat man sich dann für letzteren Weg entschieden, wobei sich musikalisch nicht so viel geändert hat, der Unterschied ist in der Atmosphäre zu finden. Sperriger und abweisender ist man geworden, die heiße, knisternde Erotik eines Songs wie 'Ritual Lover' ist weitestgehend in den Hintergrund gerückt, stattdessen dominieren Nebel und Düsternis das Bild. Noch immer werden Riffs so lange ausgewalzt, bis sie auch in den letzten Betonschädel vorgedrungen sind, wobei dieses Mal die Eingängigkeit dieser zurückgeschraubt wurde. Der psychedelische Anteil ist weiterhin hoch und verleiht dem Ganzen dieses mysteriöse, unwirkliche Flair, das sowohl abweisend als auch anziehend ist. Und wieder lockt der unglaublich dichte und eindringliche Gesang in den Nebel einer Sirene gleichend. Diesmal wirkt das Album am Stück, auch wenn der Song 'Succubus', der von KING DUDES Stimme veredelt wird, einem "Hit" doch recht nahe kommt. Der Finaltrack geht dann in eine schamanische Richtung und ist dieses Mal der einzige Song auf Französisch. Er erinnert mich vom Flair (nicht von der Musik) an das Album "Exuvia" von THE RUINS OF BEVERAST. Ein gewagtes Album, welches weniger offensichtlich betören will als der Vorgänger, und den Hörer langsam in den Nebel ziehen will, wo sich diesem eine bizarre Welt auftut. Ob es wohl auch so gut im Sommer kommt wie "Void"?

Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Mantra
02. Swear To Fire
03. Alecto
04. Incarnation
05. All That Black
06. Succubus (feat. King Dude)
07. Disappear
08. Souffle De Mort
Band Website: www.facebook.com/wolvennestband
Medium: CD
Spieldauer: 77:46 Minuten
VÖ: 05.03.2021

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

05.03.2021 Temple(8.5/10) von Dead_Guy

30.06.2018 V.O.I.D.(6.0/10) von Krümel

27.02.2017 Wolvennest(10.0/10) von T.Roxx

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!