Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Ellende - Triebe

Review von Zephir vom 21.01.2021 (1034 mal gelesen)
Ellende  - Triebe Melancholiker aufgepasst, es gibt eine neue EP von ELLENDE! Oder jedenfalls beinahe neu - wer das österreichische Post-Black-Projekt von Lukas Gosch alias L.G. schon länger kennt, dem werden die Titel des neuen Releases "Triebe" bekannt vorkommen. Tatsächlich erschienen die drei Tracks namens 'Triebe', 'Weltennacht' und 'Zwischen Sommer Und Herbst' bereits auf der 2014 veröffentlichten EP "Weltennacht", doch offensichtlich gab es da etwas in der misanthropischen, pessimistischen Materie, was das Mastermind seither nicht losgelassen hat. Auf der EP "Triebe" finden sich nämlich Neuinterpretationen respektive neue Einspielungen mit teilweisen neuen Instrumentierungen aller drei Songs.

Der Titeltrack des diesjährigen Releases hat dabei die größte Metamorphose erfahren: 'Triebe II' ist eine komplette Neuvertonung des bereits bekannten lyrischen Themas. Die ehemals raue Instrumentierung ist einer umfassenden Neuaufstellung in post-metallisch gediegener Produktion gewichen, die zwar den authentischen Garagensound von einstmals vermissen lässt, aber die melancholische Tristesse des Materials meinem Empfinden nach besser denn je zur Geltung bringt. Weniger Transformation, aber dennoch ein neues Gewand hat 'Weltennacht' erhalten. Hier fallen vor allem die samtig schnurrenden Streicher auf, die sich in die verwaschen weichgezeichnete Post-Black-Atmosphäre fügen. Ähnliches gilt für die neue Version von 'Zwischen Sommer Und Herbst', die im Vergleich zur früheren Einspielung eine gehörige Portion samtseidene Tiefe bekommen hat.

Für all diese traurigschönen Klänge und die gewohnt harschen, garstigen Vocals zeichnet Multiinstrumentalist L.G. verantwortlich, der für die Aufnahme allerdings Unterstützung von Drummer P.F. erhalten hat. Aufgenommen wurden die drei Tracks für die EP "Triebe" in der Klangschmiede Studio E, und ich vermute, dass die hier entstandene Atmosphäre die weitere Richtung weist, in die ELLENDE sich nun bewegen werden. Sicherlich wird die alte Fangemeinde hiermit nicht durchwegs einverstanden sein: Puristen dürfte das alles zu schwarzromantisch sein. Schwarzromantikern wiederum wird zu viel Black Metal in den zornig rasenden Passagen stecken. Der Reiz, so meine ich, liegt irgendwo dazwischen: Bei ELLENDE fasziniert seit jeher gerade diese Kombination, die 2021 gewandter denn je daherkommt. Mich persönlich hat "Triebe" mit der neu aufgelegten Mischung aus aggressiver Bitternis und anschmiegsamer Düsterkeit absolut überzeugt.

Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Triebe II
02. Weltennacht
03. Zwischen Sommer Und Herbst
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 29:38 Minuten
VÖ: 22.01.2021

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

30.03.2019 Lebensnehmer(7.0/10) von Zephir

21.01.2021 Triebe(8.5/10) von Zephir

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!