Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Memoremains - The Cost Of Greatness

Review von Elvis vom 15.12.2020 (2148 mal gelesen)
Memoremains - The Cost Of Greatness Wer aus Finnland kommt, hat gern mal Musik im Blut. Das will nun auch das Quintett MEMOREMAINS um Frontfrau Johanna Ahonen beweisen und legt nach den bisherigen Singles, die sie auch als Compilation veröffentlicht haben, jetzt das Debüt "The Cost Of Greatness" vor.

Selbstbewusstsein hat man offenbar und die ordentliche und variable Stimme Johannas ist da gar nicht mal verkehrt als Grundlage. Poppige und melodische Klänge sind durch die Bank am Start. Besonders prägnant ist der synthetische Grundton, den die eigenproduzierte Platte sicherlich nicht ungewollt verströmt. Neben einer gewissen Eingängigkeit, die sich auch in überwiegenden Track-Laufzeiten von drei bis vier Minuten widerspiegelt, gibt es eine durchaus abwechslungsreiche Reise durch zehn Titel, von denen nur der das Album beschließende Titeltrack komplett aus der Reihe fällt, denn da sind gut zehn Minuten Spielzeit mit viel Variation drin. Ok, der Opener ist auch mehr ausgedehntes Intro als Song, aber gegen eine klassische LP-Länge war ja noch nie viel einzuwenden. Wer etwa AMARANTHE mag, aber keinen männlichen Gesangsanteil, könnte bei MEMOREMAINS etwa schon einiges für sich entdecken. Auch wer BATTLE BEAST, eher in den Anfängen, mag, könnte sich etwa für 'Lift Me Up' (mein Anspieltipp und auch der prägnanteste Song) begeistern. Ab und an kommt sogar mal ein bisschen NIGHTWISH-Feeling auf, natürlich deutlich weniger bombastisch und eben synthetischer. Und auch wenn immer wieder ruhige Momente aufkommen, es gibt immer noch genug Gitarren zu hören!

Unter'm Strich wird hier zwar das Rad nicht neu erfunden, aber ein guter Anfang gemacht. Poppige Klänge muss man hier zwar definitiv mögen, aber wenn man dem nicht abgeneigt ist, kriegt man hier Potential zu hören. Luft nach oben ist sicherlich vorhanden, also lassen wir MEMOREMAINS mal schauen, was sie noch draus machen können.

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Drown Memories (1:34)
02. Eternal Fame (3:35)
03. Bring It On (3:08)
04. Riot In The Crowd (3:52)
05. Where Is The Gold (3:26)
06. Lift Me Up (3:29)
07. Pounding Heart (3:34)
08. Mindreader (3:22)
09. Theme Park (4:47)
10. The Cost Of Greatness (10:08)
Band Website: www.memoremains.com
Medium: CD
Spieldauer: 40:55 Minuten
VÖ: 16.10.2020

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

15.12.2020 The Cost Of Greatness(7.0/10) von Elvis

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Eric McFadden - Hail To Hell

Schaut mal!