Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Pure Reason Revolution - The Dark Third

Review von Cornholio vom 12.11.2020 (532 mal gelesen)
Pure Reason Revolution - The Dark Third Jetzt mal unabhängig von der Musik, macht es denn Sinn, das Debüt einer Band wiederzuveröffentlichen, die dieses Jahr bereits ein Album herausgebracht hat? Die Rede ist hier von der britischen Prog Rock-Band DARK REASON REVOLUTION, bei dem Re-Release handelt es sich um den 2006er Erstling "The Dark Third", und die aktuelle Scheibe der Combo heißt "Eupnea" und erschien am 3. April. Beim ursprünglichen Release vor etwa 14 Jahren gab es direkt zwei Versionen, der Song 'Asleep Under Eiderdown' war nur in der US-Version dabei, und da sogar nur als Hidden Track. Außerdem gab es etwa zehn Monate nach der Veröffentlichung eine neue Version für die europäischen Fans, die mit einer Bonus-CD ausgestattet war. Im mir nun vorliegenden erneuten Rerelease gibt es glücklicher- und logischerweise alle insgesamt 15 Tracks auf zwei CDs oder zwei LPs, insgesamt fast eineinhalb Stunden Musik. Der Sinn dieser Wiederveröffentlichung erschließt sich mir zwar immer noch nicht, aber immerhin habe ich nun mal die Fakten dargelegt und erläutert. Vielleicht ist das Debüt mittlerweile vergriffen? Anders könnte ich es mir nicht erklären. Aber weiter im Text.

Musikalisch gibt es eine sanfte Mischung aus Progressive Rock und Ambient-Klängen. Ehrlich gesagt bin ich in dieser Sparte nicht sehr bewandert, aber mir fallen hierzu spontan Assoziationen zu SPOCK'S BEARD, PAIN OF SALVATION oder RIVERSIDE ein, wobei die Band selten wirklich heavy daherkommt. Hier und da sind auch mäßige elektronische Elemente vertreten, was den Begriff des Prog Art nur noch unterstreicht. Bemerkenswert ist auch, dass neben Hauptsongwriter Jon Courtney auch Chloë Alper, James Dobson, Gregory Jong und Jamie Wilcox der Band ihre Stimmen leihen, was eine vergleichsweise ungewöhnliche Stimmung erzeugt, da nicht selten mehrstimmig zu Werke gegangen wird. Außerdem sind jeweils drei der Personen bei Bass und Gitarre angegeben, als wäre "The Dark Third" am Seziertisch zusammengeschustert worden. Drums und Percussion steuert übrigens Jons Bruder Andrew Courtney bei.

Während die erste CD etwas behäbig ist, kommt die damalige Bonus-CD mit etwas mehr Drive daher. Mich würde hier interessieren, ob alle 15 Tracks aus der gleichen Songwriting-Phase der Band sind. Es hört sich für mich nämlich vielmehr an, als hätte die Combo ein paar Monate später eine EP nachgeschossen, es wirkt nicht wie aus einem Guss. Insgesamt ist mir alles aber zu behäbig. Es gibt schon Songs, mehr passiert, allen voran das fast zwölf Minuten lange "The Bright Ambassadors Of Morning", aber alles in allem ist mir das Dargebotene zu unaufgeregt. Die Gesangsharmonien mit den unterlegten Piano- oder Keyboardpassagen sind für sich genommen schon schön anzuhören, aber mir ist das ganze entweder zu ruhig oder, wie das letzte Lied auf CD zwei 'Golden Clothes', zu elektronisch.

Insgesamt ist "The Dark Third" in erster Linie für Progheads interessant, die sich solche recht ruhigen Alben gerne erarbeiten. Das ist bei fast 90 Minuten und 15 Songs beileibe kein leichtes Unterfangen, aber wenn es einfach wäre, wäre es ja kein Prog. Trotzdem ist "The Dark Third" für mich keine runde Sache, dafür gibt es zu wenig Momente zum aufhorchen, zu oft plätschert die Musik so nebenher dahin. Und an dem Punkt denke ich, dass ich die eineinhalb Stunden besser nutzen kann.


Gesamtwertung: 5.0 Punkte
blood blood blood blood blood dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
CD1
01. Aeropause
02. Goshen's Remains
03. Apprentice Of The Universe
04. The Bright Ambassadors Of Morning
05. Nimos & Tambos
06. Voices In Winter/ In The Realms Of Devine
07. Bullitts Dominae
08. The Intention Craft
09. He Tried To Show Them Magic / Ambassadors Return
10. Asleep Under Eiderdown

CD2
01. In Aurelia
02. Borgens Vor
03. The Exact Color
04. The Twyncyn/ Trembling Willows
05. Golden Clothes
Band Website: https://www.facebook.com/purereasonrevolution/
Medium: CD
Spieldauer: 87:05 Minuten
VÖ: 16.10.2020

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

14.04.2020 Eupnea(7.5/10) von des

12.11.2020 The Dark Third (5.0/10) von Cornholio

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!