Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Memories Of Old - The Zeramin Game

Review von Mr. Metalsson vom 17.09.2020 (964 mal gelesen)
Memories Of Old - The Zeramin Game Aus Großbritannien kommt mit "The Zeramin Game" ein Power Metal-Album, das Genrekollegen aus Italien oder Skandinavien mit den Ohren schlackern lassen wird.

Billy Jeffs, zuvor bei der Band NIGHTMARE WORLD tätig, gründete MEMORIES OF OLD im Jahre 2017 als Ein-Mann-Projekt. Drei Jahre später liegt nun also das Debüt-Album vor, für das er sogar Tommy Johansson (SABATON, MAJESTICA, ex-REINXEED, ex-GOLDEN RESSURECTION) am Gesang gewinnen konnte. Was dabei heraus kam, ist ein Werk, das man guten Gewissens als Referenz für symphonischen Power Metal bezeichnen kann. Sieht man mal hinter die Fassade des quietschbunten Covers (das stark an TWILIGHT FORCE und Konsorten erinnert), erkennt man, dass hier ein qualitativ hochwertiges und stark produziertes Album geboten wird. Zwar nicht ganz kitschbefreit, aber auch nicht kitschtriefend. Wer auf keyboardlastigen Euro-Power Metal mit hohem Gesang, Chören und Orchestrierungen steht, kann hier bedenkenlos zugreifen. Jeder Song besitzt eine Melodie(-dichte), die direkt ins Ohr geht. Ob das schnelle Nummern (nicht das, was ihr jetzt wieder denkt ...) wie 'Land Of Xia', 'Zera's Shadow' oder langsamere Stücke wie 'Some Day Soon' oder 'Destiny' sind, deren Refrains sich ganz tief ins Hirn setzen, um dort gemütlich für die nächsten Stunden zu verweilen. Ein weiteres Highlight ist der 14-minütige Titelsong. Diese monumentale Fastviertelstunde treibt jedem Fan des Genres Freudentränen in die Augen. Besonders beeindruckend finde ich hier, dass ganz am Ende noch einmal der Refrain von 'The Land Of Xia' in leicht abgeänderter Form aufgegriffen wird. Das rundet für mich die ganze Sache ab, bevor das instrumentale 'Finale' (haha, das reimt sich) die Platte beschließt.

Fazit:
Für mich ist die ganze Scheibe ein Highlight und jetzt schon eines der besten Alben des Genres in diesem Jahr.

Anspieltipps:
alle (9,5 Punkte deshalb, weil es beim Titeltrack keinen wiederkehrenden Refrain gibt).


MEMORIES OF OLD sind:

Billy Jeffs - Guitar, Drums, Keyboards
Tommy Johansson - Vocals
Anthony Thompson - Keyboards
Erick Tekilla - Bass

MOO-Photo-1">



Gesamtwertung: 9.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. In Exordium
02. Overture
03. The Land Of Xia
04. Zera's Shadow
05. Some Day Soon
06. Destiny
07. Across The Seas
08. Arrival
09. A Hooded Traveller
10. Fowlen's Revenge
11. The Zeramin Game
12. Finale
13. The Architect's Eyes (CD Bonus Track)
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 68:53 Minuten
VÖ: 18.09.2020

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

17.09.2020 The Zeramin Game(9.5/10) von Mr. Metalsson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Sick Society - URNØ1

Dame Silú De Mordomoire - A World Of Shadows

Arkheron Thodol - Rituals Of The Sovereign Heart

Raven Black Night - Run With The Raven

Convulse - Deathstar (Review spicken)

Thrust - The Helm Of Awe (Review spicken)

Niviane - The Ruthless Divine

Scardust - Strangers (Review spicken)

Occult Burial - Burning Eerie Lore

Malicious - Deranged Hexes (Review spicken)

Cynabare Urne - Obsidian Daggers and Cinnabar Skulls

Curimus - Garden Of Eden

Wytch Hazel - III: Pentecost (Review spicken)

Statues - Holocene

Them - Return To Hemmersmoor (Review spicken)

Evildead - United States Of Anarchy (Review spicken)

Xeno - Sojourn

Nether - Between Shades And Shadows

Witchtrap - Evil Strikes Again

Deep River Acolytes - Alchemia Aeterna

Khaima - Owing To The Influence (Review spicken)

Insidious Disease - After Death (Review spicken)

No Life On Earth - Into Fire We Burn (Review spicken)

Haunt - Flashback

Glacier - The Passing Of Time (Review spicken)

Cursed Blood - Taker Of Life

King Parrot - Holed Up In The Liar (Review spicken)

Legendry - Mists Of Time / Dungeon Crawler (Review spicken)

Jahbulong - Ecletic Poison Tones

Yawning Man - Live At Giant Rock

Carcass - Despicable

Asphyxiator - Trapped Between Two Worlds

Reverend - A Gathering Of Demons

Sacramentum - Finis Malorum

Celestial Season - The Merciful

Dead Head - Kill Division

Dead Head - Kill Division

Occult Burial - Burning Eerie Lore

Disgusting Perversion - Eternity Of Death

Violent Life Violent Death - The Color Of Bone

Fearsore - Wetworks

Serpents Of Secrecy - Ave Vindicta

Yaotl Mictlan - Sagrada Tierra Del Jaguar

Romasa - Insufferable Cave Of Rotting Aspiration

Hypnos (CZ) - The Blackcrow

Engst - Schöne neue Welt

Ice Nine Kills - I Heard They KILL Live!!

The Flower Kings - Islands

Ebony Archways - Taurus

Bring Me The Horizon - Survival Horror (Review spicken)

Schaut mal!