Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Terra Atlantica - Age Of Steam

Review von Mr. Metalsson vom 12.08.2020 (1572 mal gelesen)
Terra Atlantica - Age Of Steam TERRA ATLANTICA wurden von Tristan Harders (Vocals) und Nico Hauschildt (Drums) Ende des Jahres 2014 gegründet. Das Ziel war klar: klassischer Power Metal à la Rhapsody, Edguy und Co. Die beiden jungen Musiker kannten sich bereits aus einem vorherigen Projekt und erfüllten sich damit nun einen lang gehegten Traum. So kam 2017 das Debüt "A City Once Divine" auf den Markt - ein Konzeptalbum, das sich hauptsächlich mit der Geschichte der versunkenen Stadt Atlantis beschäftigt. Zu dem Song 'Atlantica' (DAS Aushängeschild der Band) wurde ein Musikvideo gedreht, und anschließend folgten Auftritte mit Bands wie MAJESTY, STORMWARRIOR, GRAILKNIGHTS und VICTORIUS. Nach zwei Wechseln im Line-up konnte es mit der Arbeit am neuen Album "Age Of Steam" weitergehen. Julian Prüfer (Bass) und Freddie Akkermann (Gitarre) traten der atlantischen Besatzung bei.

"Age Of Steam" ist ebenfalls ein Konzeptalbum, welches eine selbst erdachte Fortsetzung der Geschichte um die versunkene Stadt erzählt. Im 19. Jahrhundert taucht Atlantis wieder auf und erfährt durch eine innovative Technik die Industrielle Revolution. Das British Empire fürchtet die neue Macht und versucht durch eine Intrige, den neuen Rivalen um die Vorherrschaft der Sieben Weltmeere zu beseitigen.

Auf diesem Album findet der passionierte Power-Metaller alles, was das Herz begehrt: eindrucksvollen Gesang, Orchestrierungen und Chöre, die zu jedem Zeitpunkt passen und nicht überladen wirken, eingängige Refrains, filigrane Gitarrensoli und erstklassiges Drumming. Sogar die obligatorische Ballade ist mit 'Believe In The Dawn' am Start. Für mich als jemanden, der früher fast ausschließlich Power Metal gehört hat, wirkt dieses Stück Musik außerordentlich erfrischend. TERRA ATLANTICA erfinden hier das Power Metal-Rad zwar nicht neu, geben ihm aber ihren eigenen, besonderen Touch. Nicht zuletzt durch die nautisch-steampunkige Thematik. Ich habe in den letzten Jahren wenige Power Metal-Alben gehört, die mich direkt beim ersten Mal dermaßen mitgerissen haben wie dieses. Damit meine ich "Refrains-und-Melodien-die-mir-ein-Lächeln-ins-Gesicht-zaubern-mitgerissen". Dies fing direkt beim ersten Song 'Across The Sea Of Time' nach dem Intro an. So ging es bei 'Mermaids' Isle' und der ersten Singleauskopplung 'Age Of Steam' weiter und zog sich durch die gesamten 55 Minuten. Es gibt meiner Meinung nach tatsächlich nichts Schlechtes auf diesem Output. Einziger Wermutstropfen: Es gibt keine Veröffentlichung auf Vinyl. Ich hoffe, dass dies irgendwann nachgeholt wird.

Aufgenommen wurde "Age Of Steam" von Sänger Tristan und Drummer Nico hauptsächlich im Tonlabor der HAW Hamburg. Die Aufnahmearbeiten begannen im August des Jahres 2018. Alex Hunzinger - seines Zeichens Sänger und Gitarrist der Band AETERNITAS aus Lübeck - war erneut für die Orchestrierung zuständig. Oleg Rudych von MAGISTARIUM ist als Gastsänger auf einem Song zu hören, und Gabriel Tuxen (SEVEN THORNS) steuerte ein Gitarrensolo bei. Gemixt und gemastered wurde das Album von Marc Wüstenhagen (THUNDER AND LIGHTNING). Das Coverartwork stammt aus der Feder von Dušan Marković, der bereits auch schon mit Bands wie DRAGONY und SYMPHONITY arbeitete.

Fazit:

"A City Once Divine" hat mich vor drei Jahren schon abgeholt; Anno 2020 legen TERRA ATLANTICA noch ein kräftiges Pfund nach. Power Metal in Reinkultur mit einer (für mich) neuartigen Thematik trifft Fans des Genres mitten ins Herz. Da ich mich selbst zu dieser Gruppe von Menschen zähle, kann ich nicht anders, als an "Age Of Steam" die Höchstnote zu vergeben. Hier stimmt einfach alles von vorne bis hinten. Bitte mehr davon!

Anspieltipps: alle! (10/10 spricht für sich!)



Gesamtwertung: 10.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood blood
Trackliste Album-Info
01. Rebirth 1815
02. Across The Sea Of Time
03. Mermaids' Isle
04. Age Of Steam
05. The Treachery Of Mortheon
06. Forces Of The Oceans, Unite!
07. Quest Into The Sky
08. Believe In The Dawn
09. Gates Of The Netherrealm
10. Rage Of The Atlantic War
11. Until The Morning Sun Appears
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 55:26 Minuten
VÖ: 14.08.2020

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

12.08.2020 Age Of Steam(10.0/10) von Mr. Metalsson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!