Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Aleah - Aleah

Review von Krümel vom 19.07.2020 (2005 mal gelesen)
Aleah  - Aleah Schon 2016 war ich fasziniert vom Gesang der gebürtigen Südafrikanerin ALEAH STARBRIDGE (Stanbridge). Zu der Zeit wurde das gemeinsam mit Juha Raivio (SWALLOW THE SUN) aufgenommene Album der melancholisch-doomigen Band TREES OF ETERNITY veröffentlicht. Und das, obwohl Aleah zu diesem Zeitpunkt bereits leider nicht mehr unter uns weilte. Viel zu früh musste sie vom Antlitz dieser Erde gehen. Ihr langjähriger Partner Juha möchte ihr Schaffen auch weiterhin in Ehren halten und hat als eine Art Vermächtnis auf dem kürzlich erschienenen Doppel-Album "Aleah", welches sich in die beiden Teile "Acoustic" und "Electric" aufteilt, ihre Solo-Musik zusammengetragen. Allerdings haben die insgesamt 15 Stücke NICHTS mit Metal zu tun. So viel zu den sogenannten Fakten.

Doch all dieses Wissen hat mich nicht darauf vorbereitet, was das erste Hören dieses Werkes bei mir auslöste ... Zunächst war ich nämlich sprachlos; mir blieb regelrecht der Atem stehen. Zugleich schossen mir mehrere Fragen durch den Kopf: "Kann man sich in Gesang verlieben?" und "Kann ein Mensch eine so zerbrechliche und gleichzeitig so dermaßen unter die Haut gehende Stimme haben?" Meine einzige Antwort darauf lautet: DEFINITIV!! Und auch wenn ich nicht an diese geflügelten, ätherischen Wesen glaube, so beantwortet sich für mich die weitere Frage "Höre ich hier einen Engel singen?" ebenfalls mit einem eindeutigen "Ja"!

Für mich steht fest, egal welchem Stil sich ALEAH gewidmet hatte, ihre einzigartige, unglaubliche, zarte und wunderschöne Stimme macht JEDE Art von Musik zu etwas ganz Besonderem! Jeder, der sie bisher nicht kannte, sollte ... nein MUSS sich zum Beispiel 'My Will', 'Vapour' oder 'Breathe' anhören. Ich jedenfalls werde es immer wieder tun und immer wieder grenzenlos fasziniert sein.

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
01. Vapour
02. Sacrifice
03. Open Sky
04. My Will
05. Breathe
06. Closing Under Pressure
07. Water And Wine
08. Terrestrial Torrents
09. Touch My Face


Album 2 - Electric

01. My Will
02. Sacrifice (feat. Anilah)
03. Inverted Enlightenment
04. Vapour
05. The Tower
06. Breathe
Band Website: www.facebook.com/Aleah-Starbridge-Memorial
Medium: Do-CD
Spieldauer: 85:50 Minuten
VÖ: 01.07.2020

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

19.07.2020 Aleahvon Krümel

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!