Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Ofermod - Pentagrammaton

Review von T.Roxx vom 23.06.2020 (532 mal gelesen)
Ofermod - Pentagrammaton Das erste Mal bin ich 2017 durch den damaligen Longplayer "Sol Nox" auf OFERMOD aufmerksam geworden. Musikalisch erinnerten sie mich damals schwer an WATAIN. Danach tat sich auch erstmal veröffentlichungstechnisch nicht so viel. Das nun erschienene Album "Pentagrammaton" wurde bereits 2005/2006 aufgenommen und bisher noch nicht veröffentlicht. OFERMOD-Mainmann Mika "Belfagor" Hakola wurde damals bei den Aufnahmen am Mikro von TEITANBLOOD-Shouter NSK (hier als Moloch) und von Necromorbus (unter anderem Ex-CORPUS CHRISTII, Ex-FUNERAL MIST) - allerdings hier unter dem Pseudonym Shivah - an den Drums unterstützt. Die Scheibe wurde in Necromorbus eigenem Studio aufgenommen und der Sound, der mich sehr an WATAINs "Casus Luciferi" erinnert, passt für die sieben Songs wie die berüchtigte Faust aufs Auge.

Das auf dem Album befindliche 'Tiamtü' wurde 2008 noch einmal für das gleichnamige Debütalbum aufgenommen, was ich aber nicht kenne - so kann ich leider keine Vergleiche ziehen. Mir ist schleierhaft, wieso das Album 14 Jahre auf seine Veröffentlichung warten musste - aber das weiß vermutlich nur Herr Hakola selbst. Die finsteren Songs auf "Pentagrammaton" sind bis auf 'A Man Like God' durchweg im Uptempo-Bereich angesiedelt und musikalisch bewegen sie sich allesamt in der Schnittmenge von WATAIN und DISSECTION - auch wenn sie meiner Meinung nach nicht ganz so "zwingend" sind; aber verstecken müssen sich OFERMOD nach wie vor nicht vor den genannten großen Namen. Damit ist eigentlich auch schon alles gesagt. Fans von den genannten Bands und des letzten OFERMOD-Albums "Sol Nox" können hier bedenkenlos zuschlagen.


Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Persisting To Die In Thee
02. Tiamtü
03. Unfolding Paradox In Final Redemption
04. The Becoming Of Pentagrammaton
05. A Man-like God
06. The Seventh Temple
07. A Likeness To Yah
Band Website: myspace.com/ofermodofficial
Medium: 2CD/2LP/MC
Spieldauer: 44:41 Minuten
VÖ: 22.06.2020

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

23.06.2020 Pentagrammaton(7.0/10) von T.Roxx

11.06.2017 Sol Nox(7.0/10) von T.Roxx

25.12.2012 Thaumiel(8.5/10) von grid

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!