Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Secrets Of The Moon - Black House

Review von Krümel vom 28.05.2020 (1264 mal gelesen)
Secrets Of The Moon - Black House SECRETS OF THE MOON sind ja schon seit längerer Zeit nicht mehr im Black Metal behaftet, sondern haben den Weg in Dark Rock-Gefilde eingeschlagen. Nach dem letzten Werk durfte man wirklich sehr gespannt sein, wohin die Reise des Vierers wohl mit dem kürzlich erschienenen siebten Vollalbum gegangen sein mag. Schon der erste Hördurchlauf macht deutlich: Falls Phil Jonas (Gitarre, Vocals), Michael Zech (Gitarre), Lars Plegge (Bass) und Alessandro Delastik (Drums) ob der Lobeshymnen zum Vorgänger unter Druck gestanden haben sollten, merkt man das "Black House" absolut nicht an. Im Gegenteil - hier wartet erneut eine beeindruckende Arbeit auf die Hörer. Die Band ist weiterhin der dunklen Rock-Ausrichtung treu geblieben und hat diese konsequent weiterentwickelt, indem sie zum Beispiel auch einige Doom-Elemente eingebaut hat.

Mit dem Opener 'Sanctum' wird man eingeladen, das schwarze Haus zu betreten. Hat man einmal seinen Fuß ins Innere gesetzt, wandelt man während der gesamten Spielzeit von über fünfzig Minuten in einer mystischen, neblig-diffusen Atmosphäre von Zimmer zu Zimmer. Dabei schaut man in 'Veronica's Room' oder hört fasziniert das 'Heart' schlagen. Erst nach meinem persönlichen Favoriten, dem intensiven 'Mute God', gelangt man mit meinem zweitliebsten Song 'Earth Hour' so langsam zum Ausgang des "Black House".

SECRETS OF THE MOON haben neun Stücke voller fast schon okkulter Düsternis erschaffen, die allesamt spannend und abwechslungsreich gestaltet sind und zu fesseln wissen. Weil man daher eigentlich noch gar nicht gehen möchte, tritt man gerne immer wieder vorne zur Tür hinein, um noch eine Runde durch die Dunkelheit zu drehen ...



Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Sanctum (feat. Jules Näveri/Enemy Of The Sun)
02. Don't Look Now (feat.(Dolch))
03. Veronica's Room
04. He Is Here (feat. Jules Näveri/Enemy Of The Sun)
05. Cotard (feat. Jarboe/ex-Swans)
06. Black House (feat. Jarboe/ex-Swans)
07. Heart (feat. (Dolch), Meilenwald/The Ruins Of Beverast)
08. Mute God (feat. Thomas Helm/Empyrium, Noekk)
09. Earth Hour (feat. Thomas Helm/Empyrium, Noekk)
Band Website: www.secretsofthemoon.de/
Medium: CD
Spieldauer: 52:17 Minuten
VÖ: 08.05.2020

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

07.09.2006 Antithesis(8.5/10) von Evil Wörschdly

28.05.2020 Black House(8.0/10) von Krümel

09.11.2009 Privilegivm(7.5/10) von TadMekka

31.03.2012 Seven Bells(8.0/10) von Krümel

05.01.2016 Sun(8.5/10) von Eddieson

11.12.2005 The Exhibitions EP(8.5/10) von Evil Wörschdly

Liveberichte

22.10.2006 Zeltingen-Rachtig (Kelterhaus Schorlemer) von Lord Fubbes

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Slaughterday - Ancient Death Triumph (Review spicken)

Nocte Obducta - Irrlicht (Review spicken)

Revolting - The Shadow At The World's End (Review spicken)

Sealand Airlines - Sealand Airlines

Shame On Youth! - Human Obsolence

Cadaver - Edder & Bile (Review spicken)

Jack Slamer - Keep Your Love Loud

Arrayan Path - The Marble Gates To Apeiron

Toblakai - Puritans Hand

Godsend - As The Shadows Fall (Review spicken)

Amahiru - Amahiru (Review spicken)

Keiser - Our Wretched Demise

Jaded Heart - Stand Your Ground

Darkness - Over And Out (Review spicken)

Furious Trauma - Decade At War

Sodom - Genesis XIX (Review spicken)

Our Oceans - While Time Disappears

Panychida - Gabreta Aeterna

Haven - Vessel

Sorceress Of Sin - Mirrored Revenge

Full House Brew Crew - Bare Knuckle (Review spicken)

Mongrel's Cross - Arcana, Scrying and Revelation

Pågå - The Evil Year

Azarath - Saint Desecration (Review spicken)

Within The Ruins - Black Heart (Review spicken)

Eleine - Dancing In Hell

Awaken - Out Of Shadows (Review spicken)

AnthenorA - Mirros And Screens (Review spicken)

Amahiru - Amahiru

Dream Theater - Distant Memories - Live In London

Hatebreed - Weight Of The False Self

Scour - Black

Ocean Hills - Santa Monica

Avlivad - Avlivad

Exarsis - Sentenced To Life

Urfaust - Teufelsgeist

Stallion - Christmatized

Cats In Space - Atlantis

The Cult Of Destiny - The Cult Of Destiny

Invisible Horizon - Deafcon:One

Leviathan (US) - Words Waging War

Voivod - Lost Machine - Live

Tungsten - Tundra

Imminence - Turn The Light On (Deluxe Edition)

Ritual - Glimpsed From The Story Of Mr. Bogd

Exitium Sui - Ad Personam

Kaunis Kuolematon - Syttyköön Toinen Aurinko

Autumnblaze - Welkin Shores Burning

Shores Of Null - Beyond The Shores (On Death And Dying)

Psycroptic - The Watcher Of All

Black Death Cult - Devil's Paradise

Madball - Magic O Metal

To Dust - Nightmare Cycles

Schaut mal!